GFL2

Twister und die Cornell University gehen Partnerschaft ein

Den Verantwortlichen der Holzgerlingen Twister ist ein weiterer Schritt beim strukturellen Ausbau des Schönbucher Football Programms gelungen. Nachdem man im vergangenen Spätsommer den sportlichen Aufstieg in die GFL 2 geschafft hatte, arbeiteten Jemil Hamiko und Mario Campos Neves sehr intensiv am Footballkonzept der Twister.

So konnten die Twister in der Offseason den Medical Staff mit Orthopäden Dr. Rieger und Neurologe Dr. Mieck aufbauen und dazu die Physiotherapeutische Behandlung der Spieler durch das Team der Physio-Insel Sindelfingen sicherstellen. Darüber hinaus, werden die Twister an den Holzgerlinger Schulen mindestens zwei Football-AG’s zum neuen Schuljahr 2010/2011 bekommen und somit einen weiteren wichtigen Grundstein in der Jugendarbeit legen. Zudem wurden während der Winterpause durch zahlreiche Besuche auf Schulungen und Conventions das Netzwerk der Twister in Footballdeutschland, in die USA und in das europäische Ausland ausgebaut.

Die Ausweitung des Netzwerkes in die USA ist nun formell beschlossen und etabliert. Durch OL Coach Christopher Field, der von 1991 bis 1995 an der Universität Cornell selbst Offense Line gespielt hat, wurde die Connection zur Big Red hergestellt, welche in der Ivy-League auf 1-AA Level spielen. Nach ein paar Emails und Telefonaten fand man bei Cornell reges Interesse am Ausbau des Netzwerkes nach Europa und so flog Head Coach Jemil Hamiko Anfang März kurzfristig nach Ithaca im Bundesstaat New York.

Auf dem Campus der Universität angekommen, wurde Hamiko vom Director of Football Operations, Rhett Ticconi, empfangen und beim Meeting mit den Coaches vorgestellt. Nach einer Führung über den Campus und das Football Gelände traf sich Hamiko auch mit mehreren Spielern, welche ihr Studium demnächst beenden werden und sich über die Möglichkeit eines Engagements in Europa ausführlich informierten.

Drei wesentliche Punkte wurden zwischen Cornell und den Twister vereinbart. Der erste Punkt beinhaltet, dass die Holzgerlinger Coaches die Möglichkeit haben bei Cornell ein „Coachingfellowhip“-Programm zu absolvieren, welches in etwa dem ehemaligen Programm „Walk on Coach“ der NFLE entspricht. Im Gegenzug sollen die Coaches der Big Red auch nach Deutschland kommen und die Twister im Training auf Basis von Camps unterstützen. Langfristiges Ziel ist es, ein Spiel zwischen beiden Mannschaften auszutragen.

Der zweite Punkt beinhaltet den Transfer von Cornell Spielern zu den Twister. Aufgrund der Gegebenheiten im Umfeld, ist es den Twister möglich Cornell Abolventen ein Praktikum bei Mercedes-Benz in Sindelfingen anzubieten. Damit wird den Spielern neben dem Football auch was für Ihre berufliche Zukunft geboten und gleichzeitig die Finanzierung des Aufenthalts sichergestellt.

Die nächste wichtige Vereinbarung sieht vor, dass die Coaches der Twister exklusiv eigene Spieler nach Ithaca empfehlen dürfen. Die Coaches von Cornell werden den einen oder anderen Spieler zu einem Trainingscamp einladen oder gar weitere Schritte anbieten, z.B. ein Stipendium für ein Studium.

In den nächsten Tagen und Wochen wird sich zeigen, ob der eine oder andere Cornell Spieler in den Schönbuch kommt. Mehrere Gespräche wurden bereits geführt und beiden Seiten können ihrem Partner attraktive Punkte bieten. Ein sehr großer Schritt für einen kleinen Verein – aber definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top