GFLJ

Die GFL Juniors kann für die Falcons starten

Die Tage vor Ostern hatten es in sich für die jungen Wilden der Cologne Falcons Juniors. Zwei Camps, dazu zwei Spiele, eigentlich gab es jeden Tag American Football. Schließlich sind es jetzt nur noch fünf Tage bis zum ersten Spiel der GFL Juniors Gruppe Mitte.

Als Erstes stand das Trainingscamp im hessischen Biedenkopf auf dem Kalender. Dazu meint Head Coach David Odenthal: „Das Trainingslager hat uns nach vorne gebracht, das Team ist zusammen gewachsen und hat einige Schritte nach vorne gemacht. Das Trainingslager in Biedenkopf wurde mit einem 52 : 12 Sieg gegen die Giessen Golden Dragons auf deren Turf abgerundet. Wir wurden super empfangen und hatten tolle Trainingsmöglichkeiten. Danke an den Vorstand, Coaches, Spieler und die Betreuer.“

Dann war das Minicamp mit den Holzgerlingen Twisters auf der Programmliste. Dies wurde am Donnertag mit einem gemeinsamen BBQ eröffnet. Der Freitag wiederum eignete sich idealerweise dann ganz zum gemeinsamen Training. Zusätzlich war auch die A2 anwesend, so dass die Organisatoren die Gäste sowie beiden Jungendmannschaften der Falcons verpflegen mussten.

Samstag war die die Ostkampfbahn fest in der Hand der Footballer, während das benachbarte RheinEnergieStadion sich langsam zur Fußballpartie Köln gegen Berlin füllte. Zuerst stand das Scrimmage der A2 gegen die Twisters auf dem Plan und hinterher das Freundschaftsspiel des deutschen Vizemeisters gegen die St. Pauli Buccaneers.

Zum Spiel fand er Head Coach aber auch durchaus kritische Worte: „Letzten Samstag haben wir gegen St. Pauli gespielt und 23 : 0 gewonnen, davor hatten wir ein Mini Camp mit Holzgerlingen. Die gewünschte Konzentration hat im St. Pauli-Spiel auf der Angriffseite gefehlt. Wir müssen uns steigern, um ein Wörtchen in der Bundesliga mitreden zu können, zu viele Turnover und Flüchtigkeitsfehler. Die Offense muss sich um 150% steigern, die Defense überzeugte dennoch mit einem „zu Null“-Spiel, vier Interceptions und einem Touchdown.“

Ergänzend meinte der Vizepräsident Jugend, Edgar Kropp: „Am Samstag war Großkampftag auf der OKB. Nach dem Scrimmage der A2 mit Holzgerlingen haben beide Teams gemeinsam gegessen. Nach dem Spiel der A1 gegen St. Pauli Buccaneers wurden noch einmal 110 Essen an die Spieler und Betreuer ausgegeben. Hier gebührt großes Lob den Betreuern der A1, Petra Hirn, Claudia Brock und Monika Haenel-Krone. Sowie allen Helfern, die geholfen haben, diese Mammutaktion zu bewältigen und die Cologne Falcons als gastfreundliches Team darzustellen. Insgesamt wurden etwa 280 Portionen ausgegeben.“

Kommenden Sonntag geht es dann beim Junioren Rekordmeister Düsseldorf Panther los. Um 14:00 Uhr ist der Kickoff auf der Kleinen Kampfbahn im Schatten der EPRIT arena. David Odenthal sieht die Falcons in der Rolle des Underdogs: „Am Sonntag beginnt die Saison mit dem ewigen Kölner Rivalen, den Düsseldorf Panthern. Die Panther sind der klare Favorit in dem Spiel, hinzu kommen einige Blessuren im Team. Der Rekordmeister ist in Topform. Wir werden in Düsseldorf alles geben.“

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Tweets die Die GFL Juniors kann für die Falcons starten | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996 erwähnt -- Topsy.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top