Franken Knights

Drei neue Wide Receiver für die Franken Knights

Joseph Joyner wird die fränkischen Ritter 2010 verstärken.

Den Rothenburger Footballern ist mit dem Neuzugang aus North Carolina auch 2010 wieder einmal ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Der 1,83 m große und 86kg schwere Athlet spielte zuletzt für das Guilford College in der Old Domino League in der Division 3.

Dort startete er bis auf ein Spiel komplette 4 Jahre, was doch eher untypisch ist, direkt nach der Highschool zum Leistungsträger zu avancieren. Aber mit seiner Leistung überzeugte er seine Trainer und wurden über seine komplette Collegezeit zum Leistungsträger und Teamcaptain.

Mit seinen 31 Touchdowns bei 2471 Yards gehörte er immer zu den Top Anspielstationen seines Quarterbacks. So hält er auch noch heute noch 4 Schulrekorde auf seiner Position des Widereceivers. Dies brachte in auch mehrfach in das All-Conference Team seiner Liga.

Was aber genauso wichtig für den Rothenburger Footballverein sein dürfte wie die sportlichen erbrachten Leistungen ist die Tatsache, dass Joseph in Gräfelfing bei München geboren ist.

Somit ist er für die Rothenburger Trainer umso wichtiger da er nicht in die Gewichtung für die Amerikaner Regel fällt (auf dem Spielfeld dürfen max. 2 Amerikaner gleichzeitig sein).

Joseph „JoJo“ Joyner wuchs in Gräfelfing auf und zog später dann nach Königsbrunn. Dort kam er dann erstmals bei den Königsbrunn Ants mit dem Football in Kontakt. Einigen Knights Akteuren dürfte er unter Umständen noch in Erinnerung sein, so stand er doch bereits 1999 in der Jugend gegen die Knights auf dem Platz.

Damals im Dress der Schwaben aus Königsbrunn, wo er die Geschicke als Quarterback leitete. Nach seinem einzigen Football Jahr in Deutschland, verschlug es die Familie zurück in die USA. Dort wechselte JoJo dann auf die Greene Central High und später dann auf das Guilford College, an dem er erfolgreich seinen Abschluss in Sportmanagment und Deutsch ablegte.

Man gespannt sein wie sich der neue Passangriff zusammen mit Cedric Townsend harmoniert. Abschließend wird die Widereceiverposition 2010 noch mit den zwei Amerikanern Carter Gunn und Anthony Thebault kompletiert.

Der erst 19 jährige Carter Gunn kommt von der Ansbach/Katterbach Highschool und war dort Leistungsträger der Cougars. Seine konstanten Leistungen brachten ihn dann auch in das All-Europe 1st Team, von allen US Highschool Mannschaften in Europa. An der Highschool wurde er sowohl als Widereceiver aber auch als Safety und Linebacker eingesetzt.

Anthony Thebault hingegen spielte erst seit ein paar Jahren Football, und sammelte in den letzten Jahren in den USA bei einem Semi-Pro Team Erfahrung. Er konnte aber bereits die Trainer von seinen sicheren Händen und seiner Schnelligkeit überzeugen.
Somit durften die Knights 2010 auf den Skillpositions wieder sehr gut besetzt sein.

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: D. Martin

  4. Pingback: Tweets die Drei neue Wide Receiver für die Franken Knights | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996 erwähnt -- Topsy.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top