Regionalliga

Erster Saisonsieg für die Jets

Während in ganz Deutschland die Flieger aus vulkanischen Gründen am Boden bleiben mussten, sind die Jets Troisdorf in die Regionalliga West 2010 gestartet. Mit einem 27:13 gelang dabei gegen den Aufsteiger aus Remscheid der erste Saisonsieg.

Die Troisdorf Jets legten dabei erst in Halbzeit zwei den Nachbrenner ein. Vor der Pause stand es nämlich noch 7:7 und der Amboss aus Remscheid präsentierte sich bei weitem nicht so, wie man es von einem Liganeuling erwarten könnte. Mit variantenreichem, aggressivem Spiel machte der Bergische Amboss der Jets-Defense das Leben schwer. Auch wenn die Offense der Gäste nicht immer erfolgreich war, so ging von den schnellen und athletischen Spielern immer eine Gefahr aus.

Die ersten Punkte erzielten jedoch die Jets, nachdem Defense End Sven Hensellek einen Fumble nahe der gegnerischen Endzone erobern konnte. Zuvor ging ein Fieldgoalversuch von Jets-Kicker Markus Stroh nur knapp am linken Pfosten vorbei. Die Jets-Offense nutzte dieses Mal die Chance und erlief sich durch Running Back Dennis Ardischoll, der damit seinen ersten Touchdown für die Jets erzielte, die ersten Punkte (PAT Stroh). Kurz vor der Halbzeitpause sollte die Defense der Troisdorfer all ihre Kräfte aufwenden, um die Remscheider von der Endzone fernzuhalten. Angefeuert von den Zuschauern und den Cheerleadern der Jets konnte Linebacker Markus Janich Amboss-Quarterback Hauptmann den Ball zwar wenige Zentimeter vor der Goalline aus den Händen schlagen, doch warf sich Remscheids Offense Liner Marcel Dorndorf geistesgegenwärtig auf den Ball und sicherte damit den Ausgleich (PAT Giesa). Einen Touchdown durch einen Offense Line Spieler sieht man nur sehr selten, so dass die Nummer 69 von seinen Teamkollegen zu Recht ausgiebig gefeiert wurde.

In der zweiten Hälfte begann die Tony Moore-Show. Nachdem die Jets durch eine Interception durch Neuzugang Elvin Seifert in gute Feldposition gekommen waren, erkämpfte sich Moore zum ersten Mal den Weg in die Endzone, was die gute Schiedsrichtercrew unter Whitehead Felix Stapelfeld jedoch anders sah. Im zweiten Versuch schaffte der Jets-Quarterback dann aber die wenigen Zentimeter zur 14:7 Führung (PAT Stroh). Nach der einzigen Interception Moores in diesem Spiel erzielten die Gäste durch Wide Receiver Tim Runge den Anschlusstouchdown. Der Point after Touchdown (PAT) misslang jedoch.

Dank zweier abgezockter Einzelleistungen von Quarterback Tony Moore machten die Jets im letzten Quarter den Sack zu. Nicht zuletzt durch die gute Blockarbeit seiner Offense Line schaffte es der athletische Moore den Remscheider Defensespielern ein ums andere Mal zu entwischen und tankte sich schließlich zweimal kurz hintereinander in die gegnerische Endzone durch. Auch wenn von den beiden PAT nur einer gelang, reichte es nach einer Interception durch Defense Back Frank Kleinmann wenige Sekunden vor Spielende letztlich zum verdienten Sieg in diesem Spiel. Einziger Wermutstropfen: wegen angeblichen Schlagens wurde Defense Back Seifert kurz zuvor noch vom Platz gestellt. Auch wenn dieser seine Unschuld beteuert, wird er den Jets mindestens ein Spiel fehlen.

„Man muss der Leistung der Remscheider sicherlich Respekt zollen“, sagte Jets-Headcoach Eric Grützenbach nach dem Spiel. „Als Aufsteiger haben sie sich stark präsentiert und uns das Leben wirklich nicht leicht gemacht. Letzten Endes war unser Sieg heute jedoch verdient.“

Auch die JuniorJets konnten am Samstag ihren ersten Saisonsieg feiern. Die Gäste aus Bielefeld hatten kaum eine Chance gegen das starke Laufspiel des eingespielten Running Back-Duos aus Niklas Hornen und Philipp „Pepe“ Bürling. Nach einer hohen Führung bereits zur Halbzeit, ließen die Schiedsrichter die Uhr im Sinne der Mercy-Rule durchlaufen. Dennoch konnten die Juniors das Endergebnis bis auf ein beeindruckendes 49:19 hochschrauben und setzten damit ein eindeutiges Statement an die Liga.

Die nächsten Partien der Jets bestreiten die Jugendteams. Die JuniorJets treten am 25. April gegen die Duisburg Dockers an und die FutureJets (C-Jugend) spielt am gleichen Tag gegen die Langenfeld Longhorns. Die Troisdorf Jets haben dann am 1. Mai mit den Dortmund Giants den zweiten Aufsteiger zu Gast im Aggerstadion (Kickoff 19 Uhr).

Troisdorf Jets vs. Remscheid Amboss
27:13 (7:0/0:7/7:6/13:0)

07:00 Lauf Ardischoll (2 Yards, PAT Stroh)
07:07 Fumble Recovery Dorndorf (PAT Giesa)
14:07 Lauf Moore (1 Yard, PAT Stroh)
14:13 Pass Runge (13 Yards, Hauptmann)
21:13 Lauf Moore (16 Yards, PAT Stroh)
27:13 Lauf Moore (40 Yards)

Bester Spieler Jets: QB Tony Moore
Bester Spieler Remscheid: WR Tim Runge
Zuschauer: 150

JuniorJets vs. Bielefeld Bulldogs: 49:19

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Tweets die Erster Saisonsieg für die Jets | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996 erwähnt -- Topsy.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top