Düsseldorf Panther

Panther fahren nach Krimi mit Unentschieden nach Hause

In einem an Spannung nicht zu überbietenden Aufeinandertreffen zweier Mannschaften in der 2. Bundesliga im American Football, trennten sich die Düsseldorf Panther und die Lübeck Cougars 42:42 Unentschieden. Headcoach Martin Hanselmann ist nach Punkteteilung zwiegespalten: „Wir sind mit der Leistung nicht unzufrieden, haben uns aber mehr vorgenommen. Wir haben ein Viertel gebraucht um ins Spiel zu kommen und das hat die Entscheidung gebracht.“

Der schwache Laufangriff der Cougars aus der letzten Woche gegen Recklinghausen, konnte dieses Mal mehr als kompensiert werden. Star Runningback Mike Davis, der schon in der NFL im Practice Squad der Buffalo Bills stand, zeigte nach seiner kurzfristigen Verpflichtung vor wenigen Tagen seine läuferischen Qualitäten. Trotz des Jetlags spielte er das ganze Spiel durch und traf auf eine harte und konzentrierte Düsseldorfer Verteidigung.

Man merkte in der Partie an, dass Lübeck bereits ein reguläres Saisonspiel hinter sich hatte. Der erste Drive der Düsseldorfer endete durch einen misslungenen Snap mit einem Safety, sodass man früh 0:2 zurück lag. Im weiteren Verlauf nutzten die Hansestädter zwei Fumbles der Panther, um auf 16:00 zu erhöhen.

Im zweiten Viertel konnten sich die Raubkatzen fangen und drehten das Spiel durch Estrus Crayton, Steves Coles und Niklas Römer zur 16:21 Halbzeitführung. In diesem Viertel konnten alle Mannschaftsteile ihr Können beweisen. Besonders die Offense Line um Nationalspieler Hannes Irmer und Neuzugang Rafael Llanos verschaffte dem jungen QB Demers immer wieder viel Zeit um die Anspielstationen Dominic Hanselmann, Estrus Crayton und Nicklas Römer zu bedienen.

Im dritten Viertel konnten die Lübecker das Spiel wieder an sich ziehen. So ging es mit 28:27 für die Cougars in den letzten Abschnitt.

Viertes Quarter – Panther Quarter hieß es aus Reihen der Raubkatzen. Mit 14:15 ging es zwar denkbar knapp positiv aus doch war die Enttäuschung den Raubkatzen dennoch ins Gesicht geschrieben.
Beide Mannschaften lieferten sich in diesem Viertel einen großen Kampf. 28 Sekunden vor Schluss warf Demers einen 60 Yards Pass auf Crayton und brachte die Panther damit noch mal ins Spiel und somit die Chance auf einen Sieg. Acht Sekunden vor dem Ende schickte Hanselmann Kicker de Haer auf das Spielfeld doch der Fieldgoalversuch wurde von den Gastgebern geblockt und so blieb es bei einem undankbarem 42:42 Unentschieden.
„Das war eines der spannensten Eröffnungsspiele die ich erlebt habe. Football Fans können sich auf eine verdammt spannende GFL2-Saison freuen. Am 2. Mai brauchen wir jede Unterstützung von unseren Fans für das Rückspiel gegen Lübeck.“, so Panthersprecher Friedrich. (mf)

Lübeck Cougars vs. Düsseldorf Panther 42:42 (16:00, 00:21, 12:06, 14:15)
450 Zuschauer

02:00 Safety
09:00 7 Yards Lauf Mike Davis, PAT Nummer 90 16:00 Pass Ole Wulf auf Mike Kresuwaty, PAT Nummer 90
16:07 20 Yards Pass Robert Demers auf Estrus Cryton, PAT Markus de Haer
16:14 2 Yards Lauf Steve Coles, PAT Markus de Haer
16:21 Pass Robert Demers auf Niklas Römer, PAT Markus de Haer
22:21 1 Yard Lauf Philipp Stursberg, Conversion no good
22:27 18 Yards Pass Romerst Demers auf Estrus Crayton, Conversion no good
28:27 35 Yards Trick Play Davis auf Mike Kresuwaty, Conversion no good
28:35 Robert Demers 6 Yards Lauf, Conversion Steve Coles
34:35 Philipp Stursberg 1 Yard Lauf, Conversion no good
34:42 Robert Demers 32 Yards Lauf, PAT Markus de Haer
42:42 Mike Davis 6 Yards Lauf, Conversion Mils Kruse

[match id=2]

[standings league_id=1 template=extend logo=true]

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Tweets die Panther fahren nach Krimi mit Unentschieden nach Hause | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996 erwähnt -- Topsy.com

  4. Pingback: Michael Pohl

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top