Franken Knights

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Franken Knights

Das Saisoneröffnungsspiel der Franken Knights in der 2. Bundesliga Süd konnten die Ritter gegen den Aufsteiger aus Hanau mit 27:9 für sich entscheiden. Vor ca. 600 Zuschauern ließen die Mannen um Head Coach Jason Olive zu keiner Zeit Zweifel darüber aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen würde.

Beide Teams begannen die Partie recht nervös, einige Abstimmungsprobleme ließen keinen rechten Spielfluss aufkommen. Immer wieder wurde von den gut leitenden Schiedsrichtern Regelverstöße moniert, was sich auf Seiten der Knights leider durch das ganze Spiel zog. Trotzdem konnten die Knights schnell zeigen, dass sie auch in der Lage waren, das neue Offense-System von James Jenkins umzusetzen und bewegten den Ball sehr sicher. Folgerichtig war es dann Chris Scheiner, der einen 11y Pass vom neuen Quarterback Cedric Tounsend in der Endzone fing und den ersten Touchdown des Spiels markierte. Kurze Zeit später erhöhte Running Back Daniel Barnes sogar auf 14:0, beide Extrapunkte verwandelte Chris Scheiner sicher.

Auch die Verteidigung der Ritter musste sich in der Winterpause an ein neues Spielsystem und vor allem auf einen neuen Trainer einstellen: Der neue Head Coach Jason Olive, in Personalunion auch Defense Coordinator, stellte das Team neu ein, was bereits im Spiel gegen die Hornets aus Hanau gut funktionierte. Die größte Gefahr ging auf Seiten der Hornissen von RB Torrance Brown aus, der im letzten Jahr noch in Diensten des Erstligisten Weinheim war. Immer wieder wurde er auf die Reise geschickt, fand jedoch auch seinen Meister in der vielköpfigen Abwehr der Knights. Wenige Tage vor dem Spiel stieß auf Seiten der Hessen der neue Spielmacher Broderic Mungo dazu, auch er bemühte sich sehr, konnte aber dem eigenen Spiel nicht den Stempel aufsetzen. Gegen die sehr gut aufgelegt Defense der Ritter fanden die Hornissen kein brauchbares Rezept. Folgerichtig kamen die Gäste auch nur zu einem Fieldgoal mit ihrer Offense, den einzigen TD markierte Ex-Phantom Kenneth Colbert, der einen freien Ball 40 Yards in die Endzone der Knights trug.

Die Hausherren konnten vor der Halbzeit noch mit einem schönen Lauf von Andy AJ Mohr auf 20 : 9 erhöhen, doch in der zweiten Halbzeit ließ sich Offense Coordinator James Jenkins nicht mehr viel in die Karten schauen, zumal das Spiel von RonAir.TV live im Internet übertragen wurde.

Ein schönes Highlight setzte Safety Mark Nzeocha in der zweiten Halbzeit, als er einen Pass der Hornets abfangen konnte und in bis in die Endzone trug. Dies waren auch die einzigen Punkte in der zweiten Halbzeit und gleichzeitig der Endstand von 27 : 9.

Erwähnenswert war sicherlich auch ein sehr schöner Quarterback-Sack von Armin Lang, der unter frenetischem Jubel der Fans den Spielmacher der Hornissen zu Fall brachte.

Die Knights haben nun eine Woche spielfrei, bevor es am 15. Mai bereits zum Rückspiel nach Hanau geht. Bis dahin gibt es nach Aussage von Jason Olive noch viel zu tun, aber unterm Strich war dieses erste Punktspiel der Knights doch schon viel versprechend, wenn auch die zweite Halbzeit nicht sehr attraktiv für die Zuschauer gestaltet werden konnte.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top