GFL Süd

Unicorns Kantersieg zum Saisonauftakt

Damit hatte wohl kaum jemand vor dem GFL-Auftaktspiel der Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag im Haller Hagenbachstadion gerechnet: Gegen die Stuttgart Scorpions landeten die Haller im württembergischen Derby der Football-Bundesliga einen überdeutlichen 45:6-Erfolg.

Trotz sehr durchwachsenem und teilweise nasskaltem Wetter zog das Derby zwischen den Schwäbisch Hall Unicorns und den Stuttgart Scorpions 1.680 Zuschauer ins Hagenbachstadion. Die Unicorns-Fans unter ihnen wurden für ihren Besuch fürstlich belohnt denn ihre TSG-Footballer legten einen Saisonstart nach Maß auf den Rasen. Spätestens ab dem zweiten Viertel gaben sie ihren Gäste klar zu verstehen, dass es für sie an diesem Tag in Hall nichts zu gewinnen gab.

Halls Quarterback Brian Brunner gab am Samstag sein Debüt im Hagenbachstadion und die aggressive Scorpions-Defense machte es ihm dabei nicht gerade leicht. Er überzeugte mit präzisen und sehr kraftvollen Pässen, an die sich einige der Unicorns-Receiver wohl erst noch gewöhnen müssen. Gut unterstützt wurde er von einer verstärkten Offense-Line, die Brunner ausreichend Zeit für den Spielaufbau gab.

Runningabck Waldemar Schander eröffnete den Haller Punktereigen mit seinem 35-Yards-Lauf zum 6:0 Anfang des ersten Viertels. Sechs weitere von ebenso vielen verschiedenen Unicorns-Spielern sollten bis zum Spielende folgen. Ein Beleg dafür, dass die Haller Offense in diesem Jahr viele Optionen zu haben scheint.

Eine davon heißt Felix Brenner, der mit dem ersten Spielzug im zweiten Viertel auf 13:0 (PAT Hannes Dierolf) erhöhen konnte. Wenig später musste er das Feld aber verletzt verlassen: Ein Bänderriss in der Schulter wird ihn wohl für mehrere Wochen an die Seitenlinie verbannen.

Stuttgart zeigte in dieser Spielphase noch echte Gegenwehr. Einen Kurzpass von Pat Julmiste trug Julien Tipton, der am Samstag auffälligste Stuttgarter Spieler, über 80 Yards zum 6:13 in die Haller Endzone. David Seiffer gelang wenig später die erste Haller Pass-Interception, der in der zweiten Hälfte noch zwei von Oliver Radke und Steven Wardlaw folgen sollten. Bis zur Pause lagen die TSGler dann nach Touchdowns von Brian Brunner und Thomas Hambalek mit 25:6 in Führung.

Eine Vorentscheidung war hier bereits gefallen und als sich Stuttgarts Spielmacher Pat Julmiste im zweiten Spielzug nach der Pause am Knöchel verletzte, verlor das Angriffsspiel der Gäste endgültig an Dynamik. Felix Hegemann und Matthias Scheuring ließen sich auch von dem einsetzenden Dauerregen nicht beeindrucken und erhöhten auf 38:6 (PAT Dierolf). Johannes Brenner war es später vorbehalten, das Endergebnis von 45:6 (PAT Dierlof) herzustellen.

„Das Spiel heute hat mich in meiner Auffassung bestärkt, dass unser Team ein großes Potenzial hat“, sagte Halls Head Coach Siegfried Gehrke nach dem Spiel. „Sicher lief noch nicht alles rund, aber das kann man im ersten Saisonspiel auch nicht erwarten. Die Defense hat nur ein Big Play von Stuttgart zugelassen, hat das aber mit drei Interceptions und einer insgesamt sehr guten Leistung mehr als ausgeglichen.“

Am kommenden Samstag dürfte die Unicorns eine schwerere Aufgabe erwarten: Um 17:00 Uhr werden mit den Berlin Adlern die amtierenden deutschen Meister zu Gast im Hagenbachstadion sein.

Zuschauer: 1.680

Viertelergebnisse: 6:0 / 19:6 / 13:0 / 7:0 / Final 45:6

Alle Punkte:
6:0 Waldemar Schander 35-Yards-Lauf
13:0 Felix Brenner 11-Yards-Pass von Brian Brunner (PAT Hannes Dierolf)
13:6 Julien Tipton 80-Yards-Pass von Pat Julmiste
19:6 Brian Brunner 5-Yards-Lauf
25:6 Thomas Hambalek 40-Yards-Pass von Brian Brunner
32:6 Felix Hegemann 30-Yards-Pass von Brian Brunner (PAT Hannes Dierolf)
38:6 Matthias Scheuring 20-Yards-Pass von Brian Brunner
45:6 Johannes Brenner 3-Yards-Lauf (PAT Hannes Dierolf)

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Tweets die Unicorns Kantersieg zum Saisonauftakt | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996 erwähnt -- Topsy.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top