GFL2

7:33 – Cougars geht die Puste aus

Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben sich bei der 7:33-Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten Mönchengladbach Mavericks vor rund 800 Zuschauern über weite Strecken teuer verkauft, in der zweiten Halbzeit ging den arg dezimierten „Berglöwen“ dann aber die Luft aus, um im schmucken Warsteiner Hockey-Park den noch ungeschlagenen Mavericks
vielleicht ein Bein stellen zu können. „Ich bin stolz auf die Mannschaft, die sich trotz der zahlreichen Rückschlage der letzten Woche, super verkauft hat“, lobt Cougars Cheftrainer Richard Bonds.

Denn wie schon so oft in diesem Jahr legten die Cougars, die verletzungsbedingt nur mit einem Mini-Kader von 31 Spieler antreten mussten, einen Blitzstart hin: Mit der ersten Angriffsserie war es Wide Receiver Jan Wulf, der die Lübecker nach einem 33-Yard-Pass von seinem Bruder Ole Wulf, mit 6:0 in Führung brachte. Kicker Andre Klöhn erhöhte per Zusatzkick auf
7:0. Die erste Überraschung des Tages war perfekt. Und die Cougars hätten gleich in der nächsten Angriffsserie für die Nächste sorgen können: Doch zehn Yards vor der Endzone der „Mavs“ verlor Runninback Mike Davis den Ball.

Statt die Führung auszubauen, bekamen die Gastgeber nun Oberwasser und gingen durch einen Touchdown des bärenstarken John Mccardle sowie zwei Fieldgoals zur Pause mit 13:7 in Führung.

Im zweiten Durchgang ging dann vor allem bei Lübecks Offense wenig: Durch den Ausfall von Quarterback Ole Wulf (Ellenbogenverletzung) präsentierte sich die Cougars-Offense einfach zu eindimensional, um den „Mavs“ noch einmal gefährlich zu werden. Die Lübecker Verteidigung bot dagegen auch in Hälfte zwei eine gute Leistung, drei Mönchengladbacher Touchdowns konnte allerdings auch sie nicht verhindern. „Das Ergebnis fällt vielleicht etwas zu hoch aus, ist aber natürlich vollkommen verdient“, meinte Head Coach Bonds nach Abpfiff. „Wir haben jetzt eine Pause von drei Wochen, wo wir uns regenerieren können, um dann in den letzten fünf Saisonspielen noch einmal richtig angreifen zu können.

Erst am 3. Juli gastieren die Cougars beim Vizemeister des Vorjahres, den Cologne Falcons.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top