Darmstadt Diamonds

Diamonds empfangen Hornets zum Hessenderby

Am kommenden Samstag (5. Juni) empfangen die Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds im heimischen Bürgerpark-Nord ab 16 Uhr die Hanau Hornets zum Hessenderby. Schon um 13 Uhr spielt die Diamonds-Jugend ebenfalls im Bürgerpark im Spitzenspiel der Leistungsliga gegen die Gießen Golden Dragons.

Die Diamonds blieben in den ersten drei Begegnungen der Saison hinter den Erwartungen zurück. Gegen Holzgerlingen und Rhein-Neckar konnte man nur ein Remis und zwei Niederlagen erreichen. Im vierten Saisonspiel gegen die favorisierten Wiesbaden Phantoms schien dann der Knoten geplatzt zu sein: Man bezwang den Lokalrivalen klar mit 21:0 (7:0, 0:0, 7:0, 7:0).

Eine Woche nach dem Wiesbaden-Spiel wollten die Diamonds mit dem Sieg im Rücken die Saarland Hurricanes im Böllenfalltor-Stadion empfangen, doch das Spiel wurde wegen des unbespielbaren Platzes abgesagt.

Die Diamonds haben zuletzt von 2003 bis 2005 sechs mal gegen die Hornets gespielt. Dabei blieb Darmstadt fünf mal siegreich und einmal ging das Spiel 7:7 Unentschieden aus.

Die Gäste aus Hanau sind letztes Jahr zusammen mit den Holzgerlingen Twister aus der Regionalliga aufgestiegen. Um für die GFL2 gerüstet zu sein, haben sich die Hornets prominent verstärkt: Von Erstligist Weinheim kam Ex-Diamonds-Spieler Torrance Brown und von Liga-Konkurrent Wiesbaden wechselten Toni Bogner und Kenneth Colbert ins Dröse-Stadion. Cüneyt Topcu (Ex-Spieler der Frankfurt Galaxy) ist als neuer Spielertrainer in Hanau tätig. Nicht zuletzt wird Football-Veteran Perry Thierry (ehemals Rüsselsheim, Darmstadt und Wiesbaden) ebenfalls erstmals für die Hornets die Footballschuhe schnüren.

Die Hornissen hatten dieses Jahr ein denkbar schwieriges Auftaktprogramm. In den vier ersten Spielen mussten die Hornets zweimal gegen Top-Favorit Franken, sowie gegen die starken Teams aus Wiesbaden und Saarbrücken antreten. Die Hanauer hatten dabei als Aufsteiger in allen vier Partien gegen die erfahrenen Zweitligisten das Nachsehen.

Seit letzten Sonntag zeigt die Formkurve der Hornets aber nach oben, denn gegen die Kaiserlautern Pikes konnte man gut mithalten und musste sich erst im letzten Viertel mit 8:20 geschlagen geben.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top