Franken Knights

Franken Knights gehen geschwächt ins Saisonfinale

Nachdem man den ersten Stolperstein gegen die Darmstadt Diamonds vergangenen Samstag mit Bravour bestanden hat, warten nun die Holzgerlingen Twister. Gegen die Diamonds konnte man in ganzer Linie überzeugen und so hatten die Hessen nie den hauch einer Chance gegen den dezimierten Kader von Jason Olive und James Jenkins. Somit verbleiben den Rothenburger Rittern nur noch 3 Spiele in der diesjährigen Saison.

Mit den Holzgerlingen Twister wartet auch diesmal eine lösbare Aufgabe auf die Knights, wäre da nicht die lange Liste der Verletzten. Zudem man mit Cedric Townsend auf den etatmäßigen Spielmacher verzichten muss, der sich in der Vorwoche ein Spielsperre eingefangen hat. Hinzu reihen sich die Widereceiver Chris Scheiner und Steffen Lang. Letztgenannter überzeugte in Darmstadt mit 7 Ballfängen für über 100 yards. Leider wird dieser aber voraussichtlich für den Rest der Saison ausfallen da er sich einen komplizierten Bruch des Fingers zuzog.

Den Job des Spielmachers wird Joseph Joyner übernehmen, der dieses Amt letztmalig in der Jugend bei den Königsbrunn Ants ausübte. Bereits gegen die Darmstädter konnte er zum Sieg beisteuern und erlief selbst einen Touchdown.

Für Holzgerlingen gilt es sich weiterhin Richtung Tabellenende abzusichern, denn rein rechnerisch besteht auch für sie noch die Chance auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Wobei hierzu einiges schief laufen muss.

Großer Faktor in diesem Spiel wird die geschwächte Offense von Koordinator James Jenkins sein. Findet diese ins Spiel und kann den Ball bewegen und somit die Uhr am Laufen halten, haben die Ritter eine mehr als realistische Chance. Das Herzstück der Mannschaft aus dem Großraum Stuttgart liegt nämlich in der Verteidigung.
Denn sämtliche offensive Statistiken der schwarzgelben Wirbelstürme glänzen nicht unbedingt von Ruhm. Dies konnte man bereits im Hinspiel im städtischen Stadion bemerken als die Schwaben mit 60:06 unter die Räder kamen.

Für die Verteidigung um Jason Olive heißt es vor allem das Quartett Thomas Metzger, Detlef Schuster, Martin Ehrenfried und Manuel Glutsch zu stoppen. Diesen 4 gehörte der Löwenanteil im Angriff um Headcoach Jemil Hamiko.

Sollte man im fränkischen Footballlager auch den Twister zwei Punkte zu Hause abnehmen können, so geht es in ein heißes Saisonfinale mit zwei absoluten Endspielen gegen Wiesbaden.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top