Hamburg Blue Devils

Hamburg Blue Devils dominieren Invaders mit 37:00

Die Hamburg Blue Devils haben die Hildesheim Invaders mit 37:00 geschlagen. Die Invaders sind mit 26 Spieler angetreten und haben vier Quarter lang versucht mit dem Spitzenreiter der Regionalliga Nord mitzuhalten. Diese legten allerdings wie schon gegen die Osnabrück Tigers einen richtig guten Start hin. Die beiden Quaterbacks Dennis Kuczynski und Paul Roberts marschierten abwechselnd mit der Offense über das Feld. Am Ende bediente Kuczynski seinen Wide Receiver Gibson Amanquah für die 7:0 Führung (PAT Kuczynski).

Im zweiten Drive fand US Quarterback Paul Roberts in WR Phillipp Schulz einen Abnehmer für seinen langen Ball. Schulz fang den Pass., obwohl er von zwei Invaders gut gedeckt wurde. Diese Vorarbeit nutzte George Bender und erhöhte auf 13:00. Die Defense der Blue Devils hatte die Offense der Invaders im Griff. Die aggressive Defensive Line um Milan Misic und Shurendey Concetion ließen Invaders US-Quarterback Matt LeFever nur wenig Zeit.
Die Blue Devils Offense marschierte weiterhin und konnte durch zwei Touchdowns von Wide Receiver Marcel Kuczynski mit einer 27:00 Führung in die Halbzeit gehen. In der Halbzeit wurde das Team erneut gewarnt, dass schon ganz andere Teams aus Hamburg mit so einer komfortablen Führung in die Halbzeit gingen und dann noch gegen die Invaders verloren haben.

In der Offense wurde in der zweiten Halbzeit wesentlich mehr gelaufen. Headcoach Maximilian von Garnier griff dabei auf seine gesamten Runningbacks zurück. Mit George Bender, Sidney Bege, Peer Barkman und Tobias Schiller wurde sehr viel auf der Position rotiert. Aber auch die beiden Fullbacks Rasmus Brunßen und Sascha Sohrabati konnten Raumgewinn erzielen. Sohrabati konnte im vierten Quarter mit einem kraftvollen Lauf den letzten Touchdown des Abends erzielen, die letzten Punkte jedoch erzielte Dennis Kuczynski per Fieldgoal zum 37:00 Endstand.

Im vierte Quarter wurde dann die Freude über den sicheren Sieg jedoch sehr getrübt. Der 19-jährige Angelo Matz zog sich im Kickoff Team eine schwere Knieverletzung zu. Angelo stieß erst vor kurzem von den Junior Devils ins Team und konnte sogar gegen die Invaders einen Quarterback Sack verbuchen.

Headcoach Maximilian von Garnier: Ein großes Kompliment an das Team. In der Defense haben wir keine Punkte zugelassen und deutlich weniger Strafen kassiert als noch vor zwei Wochen. In der Offense haben wir schnell Punkte gemacht und in der zweiten Halbzeit haben wir mehr auf das Running-Game gesetzt um die Uhr zu kontrollieren. Das Team ist bereit für das Spiel in Osnabrück nächste Woche. Unsere Gedanken sind heute auch bei Angelo und hoffen das er schnell wieder Fit wird.

Die Hamburg Blue Devils müssen nun am kommenden Samstag zum Nachholspiel zu den Osnabrück Tigers. Dort geht es denn für die Blauen Teufel um den Einzug in die Relegation. Das Unwetter in der letzten Woche hatte die Spiel verhindert. Das Hinspiel gewannen die Blue Devils knapp mit 27:24 und haben somit die besseren Karten sich den ersten Tabellenplatz der Regionalliga Nord zu sichern.

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top