GFL2

ASC Langenfeld e.V. muss Insolvenz anmelden

Der Dachverein des American Football-Zweitligisten Langenfeld Longhorns, der American Sports Club Langenfeld e.V. (ASC e.V.) wird in Kürze Insolvenz beim zuständigen Amtsgericht in Düsseldorf beantragen.

Der geschäftsführende Vorstand des ASC e.V. hatte am Mittwoch vergangener Woche durch seinen langjährigen Steuerberater Kenntnis davon erhalten, dass das Finanzamt Düsseldorf eine Steuernachforderung in Höhe von über 80.000 Euro, fällig zum 04.04.2011, festsetzte. Die Steuernachforderung resultiert aus der durch das Finanzamt angesetzten Gewinnen innerhalb des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes des ASC e.V. im Zeitraum von 2004 bis 2008. Aufgrund eines Rechtsirrtums bei der steuerrechtlichen Behandlung von wirtschaftlichem Geschäfts- und satzungsgemäßem Zweckbetrieb wurden die Bilanzen des ASC zwar jährlich korrekt bei der Finanzverwaltung eingereicht und zu keinem Zeitpunkt moniert. Im Rahmen einer Prüfung wurden diese aber nun von der Behörde als falsch statuiert, die Gewinne nachträglich korrigiert und die Körperschafts-, Umsatz- und Gewerbesteuer hierfür neu festgesetzt. Eine Ausweitung auf den Zeitraum 2009 und 2010 ist zu erwarten, so dass die Verantwortlichen des ASC e.V. realistisch gerechnet mit gut 100.000 Euro Steuernachzahlung zu rechnen haben. Im Falle einer vereinsseitig erwogenen Klage wäre selbst, wenn man diese vollumfänglich gewinnen würde, mit einer Nachzahlung von knapp 60.000 Euro zu rechnen. Allerdings werden die Erfolgsaussichten vom Steuerberater als „äußerst unwahrscheinlich“ angesehen.

In keinem der Fälle reichen die finanziellen Reserven des Vereins aus, um der aus der Steuernachzahlung resultierenden Zahlungsverpflichtung im Rahmen der Fälligkeit nachzukommen. Angesichts der klaren Faktenlage blieb dem geschäftsführenden Vorstand in einer eiligst einberufenen Sitzung keine andere Wahl, als zu beschließen, die Insolvenz unverzüglich zu beantragen.

Ob es zu einem Insolvenzverfahren kommt, ist aus Sicht der Verantwortlichen fraglich und liegt zunächst in der Entscheidung des Insolvenzverwalters. Kommt es das nicht würde in der Folge der ASC e.V. abgewickelt. Die GFL2-Lizenz dürfte verfallen, wie Gespräche mit den Verantwortlichen des American Football Verbandes Deutschland e.V. (AFVD) ergaben. Die Langenfeld Longhorns müssten sich somit aus dem Spielbetrieb der GFL2, welcher zu Ostersonntag starten sollte, zurückziehen. Hierüber wurden die Aktiven und Trainer im Rahmen des heutigen Trainings informiert.

Alle anderen Teams, welche im Landesverband AFCV NRW e.V. ihren Spielbetrieb organisieren, sollen in einem neuen Verein aufgefangen werden und könnten so ihren Ligaspielbetrieb in NRW fortsetzen, wie der AFCV NRW in ersten Gesprächen andeutete. Hierzu zählt auch die 2. Mannschaft, welche wie geplant in der Landesliga NRW startet und gleichzeitig den Neuaufbau des American Football-Herren-Teams markiert. Die für das Wochenende vorgesehenen Spiele der U19 bei den Düsseldorf Typhoons und der U14 bei den Cologne Crocodiles sind nicht gefährdet und finden planmäßig statt.

Der Vorgang kennzeichnet das schwärzeste Kapitel der Longhorns in der bislang 21-jährigen Vereinsgeschichte. Positiv ist freilich zu bewerten, dass in ersten Gesprächen weder der geschäftsführende Vorstand noch die sportliche Leitung um Sportdirektor Michael Hap an ein Aufhören denkt. Vielmehr will man sich mit dem derzeitigen Landesliga-Team wieder an die Spitzenregion im deutschen American Football zurückkämpfen. Allen Beteiligten ist bewusst, dass dies eine Menge Arbeit bedeutet, allerdings werden auch die Chancen eines Neuaufbaus gesehen. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, die Grundlagen hierfür zu legen.

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: Olaf L. Nordwich

  3. Thomas

    6. April 2011 at 08:30

    Steht der Rückzug damit fest ? Oder gibt es noch irgendwie Hoffnung?

  4. Pingback: Footballnews_at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top