GFL

Remis auf der Waldau zum GFL-Auftakt

Eine späte Leistungssteigerung im dritten Viertel reicht für die Stuttgart Scorpions gegen den Aufsteiger aus Wiesbaden noch zum Unentschieden. Beide Mannschaften trennen sich am Samstagabend mit einem 17:17 (0:3) im ersten Saisonspiel der GFL Saison 2011.

In der ersten Halbzeit versuchten beide Mannschaften überwiegend mit dem Laufspiel Raumgewinn zu erzielen. Doch die Verteidigungen ließen auf beiden Seiten nur wenig Spielraum für die Ballträger, um sich zu entfalten. Wenn es dann mal durch die Luft ging, fehlte die nötige Präzision oder ein geeigneter Passempfänger. Bezeichnend für den Spielverlauf waren die ersten Punkte, die die Wiesbaden Phantoms mit dem Halbzeitpfiff durch ein Fieldgoal erzielten. Die Ansage in der Kabine von den Trainern der Gäste schien wirkungsvoll gewesen zu sein. Denn mit dem zweiten Spielzug in Hälfte Zwei befand sich der Aufsteiger zum ersten Mal in der GFL in der Endzone wieder. Zur Überraschung aller Fans auf der Tribüne spielten die Phantoms nun frech und konzentriert weiter und bekamen das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle. Folgerichtig fiel in dieser Phase auch der zweite Touchdown und es schien sich eine große Überraschung auf der Waldau anzubahnen.

Doch nun zeigten auch die Hausherren, warum sie 13 Jahre in Folge die Playoffs erreicht haben. Nach einem kurzen Pass überbrückte Raphael Schneider das halbe Feld und seine Punkte leiteten eine starke Aufholjagd ein. Den Anschluss erlief Daniel Polk, der neue Spielmacher aus den USA, aus kurzer Distanz selber. Zur Hälfte des letzten Viertels hatten die Hausherren die Möglichkeit das erste Mal in Führung zu gehen an diesem Abend. Doch die Verteidigung der Gäste hielt weiterhin stark dagegen und so musste Kicker Sascha Wurster auf den Platz und erzielte den Ausgleich für die Stuttgart Scorpions. In der verbleibenden Spielzeit dominierten auf beiden Seiten wieder die Verteidigungsreihen und keine Mannschaft konnte mehr gewinnbringende Akzente setzen, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Es war ein spannender Abend auf der Waldau, an dem beide Mannschaften um jeden Zentimeter Boden kämpften. Der Angriff der Scorpions kam erst spät richtig ins Rollen und leitete eine große Aufholjagd in der zweiten Halbzeit ein. Wurde am Ende jedoch nicht belohnt. Somit trennten sich beide Mannschaften an diesem Abend mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Der Aufsteiger aus Wiesbaden zeigte, dass er in der Form für einige Überraschungen in der GFL gut sein wird. Auf Seiten der Scorpions bleiben jetzt noch drei Wochen, um weiter an der Abstimmung zu arbeiten.

[nggallery id=37]

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top