Eurobowl

Schwedischer Meister kommt nach Kiel

Am kommenden Samstag laden die Kiel Baltic Hurricanes zu ihrem ersten Spiel in der European Football League, der Liga, in der sich die nationalen Champions messen. Um 15 Uhr beginnt das Spiel gegen die Carlstad Crusaders aus Schweden. Obwohl es noch ein Vorrundenspiel ist, wird das Spiel in ganz Europa mit großem Interesse verfolgt werden. Denn in dieser Partie treffen der Erste und Zweite des aktuellen europäischen Rankings aufeinander. Die Hurricanes führen diese Rangliste an, nachdem sie in der vergangenen Spielzeit die Berlin Adler, den amtierenden Eurobowl Champion, drei Mal besiegten. Ganz im Zeichen des deutsch-schwedischen Spitzenspiels steht auch das an diesem Tag besondere Rahmenprogramm. Direkt nach dem Spiel geben ABBA Magic ein Konzert am Holsteinstadion.

„Die Crusaders sind ein starkes Team, seit Jahren führt der Weg zur schwedischen Meisterschaft über sie“, sagt Hurricanes Head Coach Patrick Esume. Die Kreuzritter spielten in acht der vergangenen neun Finalspiele der schwedischen Liga, doch wie die Baltic Hurricanes konnten sie erst 2010 den Meistertitel feiern. Auch auf internationalem Parkett konnten die Schweden schon Erfahrung sammeln. 2003 gewannen sie den EFAF Cup (vom System vergleichbar mit dem UEFA Cup im Fußball). Sie schlugen damals die Innsbruck Raiders mit 28:14. Auch in den folgenden zwei Jahren traten sie im EFAF Cup an. Nach vier Jahren Pause traten sie dann 2010 wieder in dem Turnier an und schafften es bis ins Finale, in dem sie sich allerdings im schweizerischen Chur den Calanda Broncos geschlagen geben mussten.

Wie die Hurricanes nehmen sie als schwedischer Meister nun erstmals auch am Eurobowl-Turnier, der European Football League, teil. Dafür haben sie sich zum letzten Jahr noch einmal verstärkt. Head Coach Tracey Gere, seit einigen Jahren schon als Coach und Spieler in Karlstad aktiv, holte Eli Cranor als neuen Quarterback. Der Amerikaner machte 2010 seinen Abschluss an der Ouachita Baptist University, einem NCAA Division 2 College. In seinem letzten Jahr mit den OBU Tigers stellte er neue Rekorde für Passing und Total Offense Yards in einer Saison auf und steht mit seinen Gesamtzahlen an vierter Stelle der All-Time Bestenliste der Universität.

Als neuen Abnehmer für Cranors Pässe haben die Crusaders einen europaerfahrenen Spieler nach Schweden geholt. Wide Receiver Joey Stein spielte an der Humboldt State University ebenfalls in der Division 2 und wurde 2005 und 2006 zum wertvollsten Spieler seines Teams gewählt. Anschließend spielte der vielseitig einsetzbare Amerikaner bereits erfolgreich in Europa. 2008 wurde er mit den L’Hospitalet Pioneers spanischer Meister und zum MVP des Finalspiels gewählt. 2009 wurde er in Österreich zum Offensive Player oft he Year gewählt als er für die Danube Dragons 21 Touchdowns machte.

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top