AmFiD.DE – American Football in Deutschland – Football im Internet seit 1996

Unicorns mit schwachem Test gegen die Knights

Boehme

Gewonnen haben die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag im Hagenbachstadon ihr Vorbereitungsspiel gegen die Franken Knights (33:22), überzeugen konnten sie dabei aber noch nicht. Vor dem GFL-Saisonstart gibt es noch einiges zu tun.

Ein Problem traf am Samstag beide Teams: Es fehlten Spielerpässe! Trotz rechtzeitiger Beantragung mussten deshalb sowohl die Rothenburger als auch die Haller Hausherren auf einige Spieler verzichten. Die Rothenburger traf das gleich mit dem Ausfall von mehr als zehn Spielern. Die Unicorns mussten hingegen auf Neuzugang Justice Joslin, Bruno Michitti und Thomas Rauch, also auf drei ihrer besten Spieler verzichten.

Die Gäste aus der zweiten Liga mussten somit mit einem recht schmalen Kader antreten und die Vorzeichen standen deshalb klar für einen Sieg der gastgebenden Haller Erstligisten. Den sollten die Unicorns am Ende mit 33:22 auch einfahren, überraschend war allerdings, dass sie sich dabei recht schwer taten.

In Offense und Defense war deutlich zu merken, dass es noch an der Abstimmung mangelt. So brauchte der neue Haller Spielmacher Aaron Boehme mindestens zwei Viertel, um in seiner Offense klare Akzente setzen zu können. Auch hatte man den Eindruck, dass sich seine Receiver erst noch an seine scharf geworfenen Pässe gewöhnen müssen.

Mit einem Sechs-Yard-Pass auf Thomas Hambalek (PAT Hannes Dierolf) brachte Boehme sein Team im ersten Viertel mit 7:0 in Führung, doch die Franken Knights konnten zum 8:7 kontern. Dabei zeigte sich auch, dass es der Haller Defense noch an Biss fehlt. Zu oft gelang es den Rothenburgern auch im weiteren Spielverlauf insbesondere mit kurzen Pässen auf die Flanken über Gebühr Raumgewinn zu erzielen.

Bis zur Halbzeit erspielten sich die TSG-Footballer eine 19:8-Führung. Zunächst drang Waldemar Schander nach einem 40-Yards-Lauf in die Franken-Endzone ein. Wenig später war es dann Sebastian Küstner, der einen 19-Yards-Pass von Aaron Boehme zum Touchdown fangen konnte.

Rushing 300x216 Unicorns mit schwachem Test gegen die KnightsNach der Pause erhöhte Brian Rushing (PAT Dierolf) mit einem 6-Yards-Lauf auf 26:8 für die Haller. Die Partie schien damit bereits entschieden zu sein, doch die Gäste wehrten sich redlich und kamen auf 26:15 heran. Aaron Boehme trug sich Anfang des letzten Viertels mit einem 5-Yards-Lauf selbst in die Punkteliste zum 33:15 (PAT Dierolf) ein, bevor er das Offense-Ruder an seinen Backup Marco Ehrenfried übergab. Der hatte einen denkbar unglücklichen Start in die Saison 2011, denn sein erster Pass wurde von Rothenburg abgefangen und in die Endzone zum 33:22-Endstand zurückgetragen.

Halls Head Coach Siegfried Gehrke zeigte sich nach dem Spiel nicht zufrieden: „Mit Standards hätten wir heute sicher höher gewinnen können. Wir haben aber an vielen Stellen experimentiert. Trotzdem darf das keine Ausrede sein. Gut spielen geht anders und wir haben in den kommenden zwei Wochen noch viel Arbeit vor uns.“

Die Punkte für Hall erzielten: Thomas Hambalek (6), Hannes Dierolf (3), Waldemar Schander (6), Sebastian Küstner (6), Brian Rushing (6) und Aaron Boehme (6). 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>