Franken Knights

Knights trotzen dem Sturm

Dem Wetter trotzen mussten die Knights am vergangenen Samstag im doppelten Sinne: Zum einen sah es kurz vor dem Kick-Off um 17 Uhr vor heimischer Kulisse nach trübem Aprilwetter aus, zum anderen waren als Gäste der Twister (Wirbelsturm) aus Holzgerlingen angereist.

Petrus hatte dann aber doch ein Einsehen und ließ die Sonne durchscheinen und legte so dem starken Passangriff der Knights keine Steine in den Weg. Wie schon in der Vorwoche gewannen die Knights das erste Angriffsrecht und ein bestens aufgelegter Quarterback Cedric Townsend warf den Ball abwechselnd zu Mike Winbush und Joe Joyner. 80 Yards später fand sich Joyner mit einem 20-Yards-Pass bedient in der Endzone der Gäste wieder. Extrapunkt erfolgreich durch Chris Scheiner und es stand 7-0 für die Knights.

Die erste Angriffsserie der Twister endete schnell. Der erstmals als Cornerback auflaufende Tyrelle Dawkins konnte einen Pass des holzgerlinger Quarterbacks Christoph Münster abfangen. Leider konnten die Knights aus diesem Ballgewinn aber kein Kapital schlagen und so endete das erste Spielviertel ohne weitere Punkte.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes leistete sich die Passabwehr der Ritter dann einen groben Patzer und Twister-Receiver Schuster lief nach einem kurzen Pass 85 Yards über beinahe das gesamte Feld bis in die Endzone (Extrapunkt Wilke). Der Ausgleich zum 7-7 überraschte nach der guten Vorstellung der Rothenburger zu diesem Zeitpunkt doch sehr. Nach einer kurzen Schrecksekunde bewegten die Knights den Ball aber erneut gut und Cedric Townsend erlief die letzten 24-Yards selbst zur 13-7 Führung (Extrapunkt nicht gelungen).

Obwohl die Knights durch den anschließend eroberten Kick-Off, eine weitere Interception durch Johannes Haberecker und einen durch Fumble eroberten Ball drei Mal in aussichtsreicher Position in Ballbesitz kamen, ließen sie diese Chancen aber ungenutzt und ohne weitere Punkt ging es in die Pause.

Nach der Falknereivorführung zur Halbzeit kamen die Gäste deutlich wacher aus der Kabine. Nach nur 2 Spielzügen entwischte Dustin Wilke nach Zuspiel von Münster allen Verteidiger und erzielte einen 60-Yard-Touchdown. Erstmals führten nun die Twister mit 14-13 (Extrapunkt Wilke). Zu allem Unglück wiederholte sich dies nur 4 Minuten später, nachdem die Knights ihren nächsten Angriff nicht in Zählbares ummünzen konnten. Die Gäste diesmal mit einer 2-Punkt-Conversion und somit wenige Minuten nach der Halbzeit plötzlich 22-13 in Führung.

Nicht gewillt das Spiel zu verlieren ging nun aber ein Ruck durch die Reihen der Knights. Vor allem Quarterback Cedric Townsend zeigte sich kaum zu stoppen, verteilte Bälle an Mike Winbush und Chris Scheiner (für die verletzten Andreas und Alexander Mohr als Running Back spielend) und erlief selbst Meter für Meter. Erneut trug er den Ball in die Endzone der Holzgerlinger und nach einem 2-Punkt-Versuch durch Joe Joyner kamen die Knights zum 21-22 Anschluss.

Die Verteidigung der Knights zeigte sich nun auch entschlossen, schaltete das Laufspiel komplett aus (allen voran Linebacker Michael Wisniewski) und spielte auch gegen den Pass deutlich konzentrierter. In Folge konnte die Offense durch ein Fieldgoal von Chris Scheiner und einen kraftvollen Touchdown-Lauf von Daryl Menner 10 weitere Punkte auf die Anzeige bringen und mit 31-22 setzten sich die Knights vorerst ab.

Nachdem die Gäste in ihrer letzten Angriffserie mehrfach beinahe gestoppt waren konnten sie mit einem Pass von Münster auf DeMarco noch zum 31-28 verkürzen, anschließend beendete die letzte Serie der Knights aber das Spiel.

Nicht zufrieden zeigte man sich im Lager der Ritter nach dem Spiel mit den vielen ungenutzten Chancen im Angriff und den Schwächen in der Passverteidigung, überzeugen konnte aber die kämpferische Leistung, die das Spiel nach dem Rückstand doch noch drehte. Entschlossenheit wird den Knights auch am kommenden Samstag abgefordert werden. Dann nämlich treten sie beim Mitfavoriten Darmstadt Diamonds zum ersten Auswärtsspiel der Saison an.

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Aktuelle, neue Nachrichten und Video Tips - Knights trotzen dem Sturm | AmFiD.DE – American Football in …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top