AmFiD.DE – American Football in Deutschland – Football im Internet seit 1996

Trevar Deed ersetzt Michael Andrew

deed

Seine Initialen sind TD – wie Touchdown und davon soll der 25-jährige Amerikaner in diesem Jahr viele für die Baltic Hurricanes erlaufen. Trevar Deed ist der neue Running Back der Kieler Footballer. Der 1,80 Meter große und 92 Kilo schwere Ballträger machte 2011 seinen Abschluss an der Delta State University in Cleveland, Mississippi. Für die „Statesmen“ machte er insgesamt 44 Touchdowns und stellte damit einen Schulrekord auf. Zudem hält er die Rekorde für Punkte (264) und erlaufene Touchdowns (29) und beendete seine Zeit an der DSU als einziger Spieler in der Geschichte der Gulf South Conference, der Bälle für mehr als 2.000 Yards getragen und gefangen hat.


„Wir freuen uns auf Trevar und die Tatsache, das er außer als Running Back auch als Receiver, Kick Returner und sogar im Defense Backfield einsetzbar ist, macht ihn noch wertvoller für uns“, sagt Hurricanes Head Coach Patrick Esume über den 25-Jährigen.

Noch vor seiner letzten Saison an der Delta State wurde Deed im Februar 2010 von den Green Bay Packers zu einem Leistungstest eingeladen, entschied sich aber dafür, seine Abschluss-Saison, das Senior-Jahr am College, zu spielen. Auch sein ehemaliger Head Coach Ronald Roberts, seit Dezember Cheftrainer an der Southeastern Louisiana University, bescheinigt Deed auf Nachfrage seine Qualitäten: „Er ist ein NFL-Kaliber! Trevar war einer der dynamischten Footballspieler, die ich gecoacht habe. Er war extrem produktiv und lieferte seine beste Leistung in den entscheidenden, großen Spielen ab.“

Nach der High School nahm er zunächst ein Teilstipendium des Eastern Arizona Colleges an, brach sich jedoch in der ersten Saison das Schlüsselbein sah seine Footballzeit erneut beendet. Seine ehemalige Vertrauenslehrerin von der Camelback High unterstützte ihn in dieser Krise und als seine Verletzung verheilt war, schloss er sich den Tempe Rams, einem Amateurverein an. Auch dort waren die Coaches schnell von dem Running Back und stellten ein Highlightvideo für ihn zusammen, das sie an verschiedene Universitäten schickten. Fünf zeigten Interesse, Delta State war am hartnäckigsten und Deed dankte es der Uni mit seinen Leistungen in den folgenden Jahren.

Nun tritt Deed in Kiel in die Fußstapfen von Michael Andrew. Der britische Sportstudent wird in diesem Jahr nicht in Deutschland Football spielen, da er im Sommer in London bei der Olympiade arbeiten möchte. 

Ein Kommentar

  1. Pingback: AmFiD.DE

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>