GFL

Hamburg Blue Devils ziehen sich erneut aus der GFL zurück

Die Hamburg Blue Devils haben soeben ihren Rückzug aus der GFL verkündet. Damit scheint sich die Geschichte von 2009 zu wiederholen, schon damals musste der Traditionsverein sich kurzfristig aus der GFL zurückziehen.

Hier der Wortlaut der Pressemeldung:
Die Hamburg Blue Devils entscheiden sich freiwillig für einen Rückzug aus der ersten American Football Bundesliga, der GFL 1. Nach dem Aufstieg vor zwei Jahren in die höchste Spielklasse und weiteren Achtungserfolgen in den letzten beiden Jahren, die aus sportlicher Sicht mit einem 7. und einem 6. Platz in der GFL 1 Nord beendet wurden, werden die Hamburg Blue Devils in der Saison 2014 nicht mehr in der 1. Bundesliga antreten.

„Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, erklärte der Vereinspräsident Sascha Hinz. „Innerhalb des Vorstands haben wir etliche Gespräche geführt und alle Szenarien für die kommende Saison durchleuchtet. Die aktuelle Stadionsituation lässt einfach keinen sicher planbaren Spielbetrieb in der Bundesliga zu und das setzt den gesamten Verein einer zu großen Gefahr aus. Schon in den abgelaufenen Spielzeiten war es für uns sehr schwierig. Nur durch eine Anzahl von treuen Partnern und Unterstützern war eine Teilnahme überhaupt erst möglich. An erster Stelle steht für uns immer der Gesamtverein der Hamburg Blue Devils, allen voran unsere Jugendarbeit. Das alles werden wir nicht riskieren.“.

Durch die starke Unterstützung vom American Football Verband (AFVD) und dem Hamburger American Football und Cheerleading Verband (AFVCHH) können die Hamburg Blue Devils in der kommenden Saison 2014 in der dritten Liga an den Start gehen. „Das ist nicht selbstverständlich und wir freuen uns sehr, dass uns diese Chance gegeben wird.“, fügt Cheftrainer Maximilian von Garnier hinzu. „Der Trainerstab hält komplett zusammen und wir werden sehen, welche Spieler den Weg in die dritte Liga mitgehen werden. Wenigstens wissen alle jetzt, was in 2014 passieren wird und können entsprechend eine Entscheidung treffen.“.

„Die unklare Situation in den letzten Wochen und Monaten war für alle Beteiligten extrem unbefriedigend. Die Blue Devils haben alles probiert, um eine weitere Bundesliga-Saison möglich zu machen, aber es lässt sich einfach nicht verantworten. Besonders bei unseren Fans wollen wir uns für die nicht ausreichende Kommunikation in dieser Zeit entschulden. Es gab einfach keine Fakten, die wir hätten kommunizieren können.“, so Vizepräsident Dirk Rissmann. „Wir sind uns sicher, dass wir nicht nur durch die Spieler auf dem Platz, sondern auch durch unsere motivierten Mitglieder und unsere Fans wieder den Weg zurück finden werden, um im American Football einen zukunftsweisenden Bundesligabetrieb mit den Hamburg Blue Devils aufzustellen.“.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close