GFL

Unicorns begrüßen weitere Zugänge

Im neuen Jahr können die Schwäbisch Hall Unicorns noch weitere Zugänge vermelden und so formiert sich langsam der GFL-Kader der TSG-Footballer für die neue Saison. Eine zweite Mannschaft wurde für 2014 aber nicht gemeldet.

Vier Zugänge aus den USA und drei von den Rhein-Neckar Bandits konnten die Schwäbisch Hall Unicorns bislang für die anstehende GFL-Saison 2014 vermelden. Nun kommen vier weitere Spieler hinzu, die sich für das grüne Trikot der zweifachen deutschen Meister entschieden haben.

Von den Haller Ligakonkurrenten in Rothenburg o.d. Tauber, den Franken Knights, wechselt Michael Wisniewski nach Hall. Der 28-jährige Linebacker begann 1998 im Flag-Team der Knights mit dem Football und wurde mit diesem 1999 deutscher Vizemeister. Später war er vier Jahre lang für die bayrische Jugendauswahl nominiert und 2003 folgte die Berufung in die Jugendnationalmannschaft. 2004 wurde er mit der Knights-Jugend deutscher Vizemeister und ein Jahr später war er bereits Starter im GFL-2-Team von Rothenburg. Ab 2012 sammelte er mit den Knights GFL-Erfahrung.

Mit Landes- beziehungsweise Oberligaerfahrungen sind Runningback David Döpfner und Receiver Pierre Shephard ausgestattet. Der 22-jährige Döpfner, der vor seinem Einstieg in den Footballsport als Leichtathlet und Fußballer aktiv war, kommt von den Bad Mergentheim Wolfpack zu den Unicorns. Shephard ist 32 Jahre alt und spielte zehn Jahre lang bei den Heilbronn Salt Miners, mit denen er sich von der Landesliga bis in die Oberliga gearbeitet hatte.

Der vierte im Bunde ist der Guard Juan Guarin. Der Amerikaner kommt von der Ridgefield Memorial High School in New Jersey und verbringt ein Jahr als Austauschschüler in der Familie des Haller Offense Liners Patrick Staudacher. Wegen seiner US-Staatsbürgerschaft darf er trotz seiner erst 18 Lebensjahren nicht mehr in der A-Jugend eingesetzt werden.

Klar ist auch, wer das Team nach der Saison 2013 verlassen hat. Neben den vier USA-Rückkehrern Drew Fisher, Tylor Score, Ryan Taggart und Dusty Thornhill müssen die TSGler aus unterschiedlichen Gründen auch auf sieben deutsche Akteure verzichten (siehe Liste unten). „Abgänge sind immer schmerzlich, aber sie lassen sich insbesondere im Amateursport leider nie ganz vermeiden“, sagt dazu Headcoach Siegfried Gehrke. Bei fünf von sieben deutschen Spielern sind es berufliche oder familiäre Gründe, die sie davon abhalten, auch in diesem Jahr wieder für die Unicorns anzutreten.

Auch wenn der Haller GFL-Kader in diesem Jahr erneut eine ansehnliche Tiefe besitzt, hat man sich bei den Unicorns entschlossen, 2014 keine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb in der Oberliga zu melden. „Wir waren bei der U2 schon im vergangenen Jahr an der Grenze zur Spielfähigkeit“, sagt Siegfried Gehrke. „Insgesamt verfügen wir über rund 70 Spieler, was zur Folge hat, dass nicht jeder in der GFL eingesetzt werden kann. Für einen eigenständigen Spielbetrieb in der Oberliga reicht es aber leider auch nicht“, ärgert sich der Cheftrainer, weil er damit nicht jedem seiner Spielern eine adäquate, sportliche Perspektive geben kann. Geplant ist deshalb die Etablierung eines „B-Teams“, das einige Freundschaftsspiele absolvieren soll.

Seiten: 1 2

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close