Dresden Monarchs

Quade Chappuis verstärkt die Monarchs

Erst zwei Australier und nun also ein Amerikaner mit Schweizer Pass. Schon früh im Jahr 2014 wird eines klar: John Leijten, neuer Cheftrainer der Dresden Monarchs, verfolgt einen klaren Plan. Ausgehend von der seit Jahren immer stärker werden Basis aus Dresdner Spielern baut Leijten seinen Kader flexibel auf, verbessert ihn gezielt und durchaus clever. Zwei nichteuropäische Spieler (A-Spieler) sind laut deutschem Regelwerk pro Spielzug auf dem Feld erlaubt. Entsprechend smart ist Leijtens neueste Verpflichtung. Ein waschechter US-Amerikaner mit Schweizer Wurzeln und europäischem Pass. „Quade Chappuis wird uns in dieser Saison in Defensive und Offense verstärken. Quade studierte an der Universität von Utah, spielte hier auf höchstem College-Niveau. Wir sind froh, ihn an Bord zu wissen und freuen uns, dass er die Schlagkraft unserer Defensive in dieser Saison erhöht“, berichtet Dresdens Headcoach John Leijten.

Quade Chappuis, Sohn der Schweizer Marcel und Nancy Chappuis, greift seit frühester Jugend im American Football an. Bereits zu Highschoolzeiten zeigte der heute 23-Jährige sein volles Potenzial. Sowohl in Offensive als auch Defensive war er an der Lone Peak Highschool (Utah) gesetzt, spielte hier Runningback, Widereceiver (beides Offensive) sowie Safety (Defensive). „Mr. Flexibel“ empfahl sich mit starken Statistiken und herausragenden Leistungen für die Universität von Utah, seine Wunsch-Uni, erhielt hier regelmäßig Spielzeit und einen festen Platz als Safety. Erst eine Schulterverletzung bremste Quade ein wenig aus. Nach überstandener Operation und Reha kämpfte er sich jedoch umgehend auf den Platz zurück. „Nach meiner Rückkehr hatte unsere Mannschaft mit echten Verletzungssorgen zu kämpfen“, berichtet Chappuis. „Entsprechend war jeder im Team gefragt. Ich rückte daher regelmäßig von der Position des Safety auf die eines Linebackers vor.“

Auch in Dresden wird Chappuis breite Ausbildung in Offensive und Defensive sicher ein Vorteil werden. Eine harte Saison in zwei Wettbewerben wartet. Eine tiefe Spielerdecke und der clevere Einsatz der verfügbaren Athleten ist somit unerlässlich, will man die erhofften Erfolge in Deutscher Meisterschaft und Eurobowl (BIG6) erreichen. „Die Jungs werden in dieser Spielzeit enorm gefordert. Nach unserem Einzug in den German Bowl 2013 und der bitteren Niederlage im Finale, wollen wir in diesem Jahr beweisen, dass dies kein Zufall war. Jeff Welsh und Trevar Deed sind mit einer klaren Mission zu uns zurückgekehrt. Wir werden als Verein alles geben, um dieser Mission eine echte Chance zu geben“, erklärt Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dressler. „Ich freue mich Sehr auf diese Herausforderung und werde nichts unversucht lassen, um meiner neuen Mannschaft in beiden Wettbewerben so gut ich kann zu helfen“, steht Quade Chappuis seinem neuen „Chef“ zur Seite. Defensive Sicherheit mit Schweizer Pass, made in USA – Eine Football-Kombination, die hoffen lässt.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close