Franken Knights

Knights verlieren erstes Heimspiel

[match id=64]

Bei bestem Footballwetter verlieren die Franken Knights am Samstag den Season-Opener zu Hause gegen die Stuttgart Scorpions. Nachdem die Ritter anfangs sogar mit 13:0 in Führung gingen mussten sie sich nach einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Spiel mit 52:66, letztlich verdient, geschlagen geben.
Auf Seiten der Ritter wurden Schwächen in der Defense deutlich, obwohl hier dennoch immer wieder gute Ansätze und teilweise guter Gegendruck erkennbar waren. Die Offense erzielte zuverlässig ihre Punkte, allerdings verlor man nach Fumble zweimal das Angriffsrecht an die Stuttgarter, die sich hier die verlorenen Bälle sichern konnten.

Die Quarter wurden mit 13:7, 20:31, 26:38 und schlussendlich 52:66 beendet.
Den ersten Touchdown der neuen Saison erzielte Jojo Joyner (#9, 6:0) nach Pass des neuen Quarterbacks Justin Sottilare (#12). Letzterer trug den Ball zum zweiten Touchdown (12:0) selbst in die Endzone.
Man hatte sogar die Möglichkeit, einen dritten Touchdown zu erzielen, nachdem die Defense den Ball von den Stuttgartern erobern konnte. Leider verlor man diesen aber wenige Meter vor der gegnerischen Endzone selbst nach einem Fumble.

Dann legten zunächst die Scorpions los und gingen nach Touchdowns von P.Geiger (#21, 13:6), F.Weigel (#83, 13:13), L.Barthelmess (#15, 13:20) und P.Rebitzer (#2, 13:26) mit 13:28 in Führung.
Diese bauten sie durch ein Fieldgoal zum 13:31 aus.

Cordarious Mann (#21), der neue US-Runningback, stellte dann sein Können unter Beweis und trug den Ball zum 20:31 in die gegnerische Endzone.

Suttgart baute seine Führung durch M.Edmons (#86, 20:38) jedoch wieder aus. C.Mann trumpfte dann erneut auf und erlief zwei Touchdowns für die Knights (26:38 32:38). Teilweise ließ er die gegnerischen Verteidiger wie Slalomstangen stehen und zeigte sich von Tackleversuchen völlig unbeeindruckt – er lief einfach weiter. Erneut war es der Stuttgarter Quarterback, L.Barthelmess, der die nächsten Punkte der Scorpions zum 32:44 auf das Scoreboard brachte.
Nach Pass von Sottilare tat es ihm Bastian Ziegler (#17) auf Seiten der Ritter, zum 38:45, gleich.
P.Geiger erlief dann ebenfalls seinen zweiten Touchdown für die Suttgarter zum 38:51.
Andrè Feuerherd (#21) verkürzte die Führung, nach einem Pass von Sottilare von der eigenen 40 yard Linie, auf 44:52. Feuerherd wurde sowohl in der Offense, als auch in der Defense eingesetzt. Hier konnte er eine Interception für die Knights fangen.

Die Scorpions erhöhten ihren Vorsprung durch Touchdowns von T.Burns (#39, 44:58) und L.Hitzler (#28, 44:65) auf 44:66. Jojo Joyner, der den Punkteregen begonnen hatte, beendete diesen auch wieder mit seinem Catch zum 52:66 Endstand.

Headcoach Randall Watkins war mit dem Endergebnis natürlich nicht zufrieden. Als Defense-Coordinator sieht er sich in der Verantwortung, seine Spieler bis zum nächsten Spiel besser einzustellen, um nicht mehr so viele Punkte des Gegners zuzulassen. Insgesamt war er aber mit der Mannschaftsleistung zufrieden. Die junge und teilweise sicher noch zu unerfahrene Mannschaft trat als Einheit auf. Man unterstütze sich gegenseitig und kämpfte weiter, auch als man zwischenzeitlich schon in schier aussichtslosem Rückstand war.

Das nächste Heimspiel der Knights findet bereits am kommenden Samstag, 03. Mai, um 16:00 Uhr im Städtischen Stadion Rothenburg gegen die Allgäu Comets statt. Die Kemptener dominierten letztes Jahr die GFL2 Süd, sicherten sich die dortige Meisterschaft und stiegen dann nach der Relegation verdient auf. Somit ist sicher wieder ein spannendes Spiel zu erwarten.

Text: Constantin Fechner
Foto: Thomas Lüdtke

[matches league_id=5]

[standings league_id=5]

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top