Cologne Falcons

Falcons mit historischem Sieg

Foto: Stefan Mörkels

[match id=75]

Die diesjährige Heimpremiere der Cologne Falcons ist mehr als nur positiv verlaufen. Als Gast waren die Kiel Baltic Hurricanes in die Ostkampfbahn gekommen und diese mussten sich mit einer schmerzlichen Niederlage begnügen. Die Kölner, die bereits vergangene Woche in Kiel beim EFL Cup mit 40:27 geschlagen wurden, zeigten, dass sie die besseren Hausaufgaben gemacht hatten und sorgten mit ihrem fast schon sensationellen 28:11 Erfolg für ein historisches Ergebnis. Noch nie hatten die Cologne Falcons ein Kieler Team schlagen können.

Das Team um Head Coach Martin Hanselmann zeigte sich in allen Bereichen besser auf den Gegner eingestellt. Das fing dann auch gleich im ersten Viertel der Begegnung, als die Kölner Defense nicht nur den ersten Drive der Gäste stoppen konnte und sie so zum Punt zwang. Im Gegenzug fiel dann auch gleich die Führung für die Gastgeber.

Der hervorragend aufgelegte Kölner Quarterback Robert Demers schickte eine weiten Pass über 30 Yards auf Olaf Fries, der das 6:0 markierte. Der folgende PAT-Versuch wurde, wie auch allen weiteren, sicher von Lukas Moersch verwandelt.

Die von Kölner Defensive Coordinator Brian Michalowski bestens eingestellte Abwehr lies der Offense der Baltic Hurricanes keinen Platz sich zu entfalten und so ging es ins zweite Viertel. Aber mehr als ein Field Goal war für die Gäste nicht drin. Die Domstädter Antwort kam unmittelbar. Und zwar wieder vom Gespann Demers-Fries. Diesmal mit 15 Yards zum Touchdown. Und zur 14:3 Führung, die auch den Halbzeitstand markierte.

Das dritte Viertel fing dann mit Kölner Ballbesitz an. Beide Team mussten punten, doch nahm sich Robert Demers dann nicht nur ein Herz sonder auch das Ei und marschierte direkt durch die überraschte Kieler Defensive Line und 38 Yards zur 21:3 Führung. Noch vor dem letzten Seitenwechsel bediente Demers Alexander Tounkara Kone über 15 Yards zur 28:3-Führung.
Das vierte Viertel zeigte dann noch einmal ein leichtes Aufbäumen der Baltic Hurricanes, die durch einen Touchdown von und anschließender Two-Point-Conversion zum 11:28 aufschließen konnten. Mehr ließen die Falcons aber nicht mehr zu und konnten so den zweiten Sieg im zweiten Ligaspiel nach Hause bringen.

Falcons Head Coach Martin Hanselmann war den auch mehr als nur zufrieden ob der Leitung seines Teams: „Das war ein hartes Stück Arbeit. Ich muss ein Riesenkompliment an meine Mannschaft aussprechen. Die haben die ganze Woche hart gearbeitet und so auch heute verdient gewonnen. Wir haben auf beiden Seiten des Balles ein großartige Leistung gezeigt. Brian Michalowski hat eine sagenhafte Arbeit gemacht und die Defense super auf Kiel eingestellt. Mit zwei Siegen in die GFL zu starten ist schön, aber die Saison ist lang und wir werden weiter hart daran arbeiten, uns zu verbessern.“

Schmerzlicher als die Niederlage aber dürften für Kiels Head Coach Patrick Esume die verletzungsbedingten Ausfälle seines Quarterbacks Nick Limaison (Daumenkapsel-Verletzung) und Wide Receivers und Kickers Julian Dohrendorf (Bänderriss) sein. Damit fallen gleich zwei Leistungsträger mehrere Wochen aus.

Scoring:

07:00 Olaf Fries, 30 Yards-Pass von Robert Demers (PAT Lukas Moersch)
07:03 Julian Dohrendorf, 26 Yards Field Goal
14:03 Olaf Fries, 15 Yards-Pass von Robert Demers (PAT Lukas Moersch)
21:03 Robert Demers, 38 Yards-Lauf (PAT Lukas Moersch)
28:03 Alexander Tounkara Kone, 15 Yards-Pass von Robert Demers (PAT Lukas Moersch)
28:11 Jermaine Allan, 2 Yards-Lauf (Conv. Harry Innis)

Text: Kurt Tillmann
Fotos: Stefan Mörkels | Flickr

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top