Essen Assindia Cardinals

Cardinals kassierten Niederlage gegen Spitzenreiter Paderborn

Die ASSINDIA CARDINALS konnten sich am Ende nicht gegen den Tabellenführer behaupten und mussten sich mit einer 7:35 Niederlage geschlagen geben. Dabei hätte man die Liga mit einem Sieg weiterhin offen gestalten und selber die Chancen auf den Topplatz erhalten können.

Bereits eine der ersten Gästeaktionen führte zum frühen 0:7 Rückstand. Die eigene Offense agierte nicht so souverän wie sonst gewohnt und der Ball ging wieder an die Dolphins. Doch die Defensive der Cardinals hieß und man bekam nach einem Punt den Ball in guter Position zurück. Im dritten Versuch verlor Quarterback Fabian Schorn den Ball, der in den Händen der Dolphins landete. Die zögerten nicht lange und mit einem rund 40 Yard langem Pass ging bereits der nächste Ball in die Endzone der Cardinals zum 0:14.

Der Start in das zweite Viertel verlief auch nicht nach Wunsch. Nach einem erarbeiteten Ballbesitz landete diesmal der Ball nach einem Pass in den Armen der Gäste, die den Ball bis an die 15 Yardlinie der Cardinals zurück trugen. Mit dem nächsten Pass hieß es 0:21. Mit Ausnahme eines schönen Returns von Michael Dudek kamen die „Men In Blue“ in dieser Phase des Spiels kaum zu Raumgewinn. Auf der anderen Seite stand dann auch noch ein Gegner, der kleine Fehler direkt mit „Big-Plays“ bestrafte, so wie kurz vor der Pause zum 0:28.

Im dritten Viertel gab es kaum etwas Aufregendes auf dem Feld zu sehen. Die Cardinals spielten nun in allen Mannschaftsteilen konzentrierter, Punkte sollten aber noch nicht heraus springen. Mit einer kleinen Ausnahme hatte man jetzt auch die Dolphins im Griff. Zu Beginn des letzten Viertels zeigte der amerikanische Dolphins- Quarterback noch einmal seine Klasse und schickte seinen Receiver mit einem langen Pass zum 0:35 auf die Reise.
Die Cardinals wollten aber unbedingt punkten und waren dann auch spät im Spiel noch erfolgreich. Patrick Klein fing einen 22 Yard Pass von Fabian Schorn in der Endzone der Gäste. Das 7:35 war dann auch der Endstand.

Der sportliche Leiter der Assindia Cardinals, Torsten Leskovic, zeigte sich enttäuscht: „Wir hatten ein Saisonziel. Das haben wir heute nicht erreicht. Die Punkte, die wir direkt kassiert haben, waren Big-Plays. Wir kamen erst zu spät besser in das Spiel. Wir stecken aber jetzt nicht auf und werden uns auf Remscheid vorbereiten.“

Foto: (c) Assindia Cardinals / D. Unverferth

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close