Franken Knights

Gunn und Lohs zurück bei den Franken Knights

#12 Gunn & #2 Lohs

Das GFL-Team der Franken Knights nimmt weiter Gestalt an. Carter Gunn und Max Michael-Lohs werden nach einem Jahr Abstinenz wieder Jersey und Helm der Rothenburger überziehen und in der kommenden Saison die Defense der Ritter verstärken. Die beiden 23jährigen sind GFL-erfahren und waren bis zum Ende der Saison 2013 feste Größen im Team der Knights.

Der in Massachusetts geborene Carter Gunn lebt bereits seit 8 Jahren in Deutschland. Er ging in Ansbach zur High School und spielte dort für die Ansbach Cougars. Nach der High School schloss sich Gunn den Franken Knights an und wurde hier vielseitig eingesetzt. Das Multitalent lief für die Ritter bereits als Wide Reciever, Runningback, Free Safety, Outside Linebacker, Kicker und Punter auf.

Aufgrund seines Collegestudiums fand er im letzten Jahr nicht mehr die nötige Zeit, für die Knights zu spielen. Da das Studium inzwischen beendet ist, kehrt Carter Gunn zu seinem alten Team zurück, wo er zwar vorranging für die Defense eingeplant ist, man sich seine Vielseitigkeit aber sicher zu Nutze machen möchte.

Ihm gleich tut es sein Kumpel Max Michael-Lohs, der im letzten Jahr aufgrund seines Studiums in Bonn zu den Troisdorf Jets gewechselt war und nun wieder für sein Heimatteam auflaufen wird. 2005 fing Michael-Lohs in der Flagmannschaft der Ritter an. In der Jugendmannschaft spielte er dann als Tight End und Linebacker. Auf letzterer Position etablierte er sich nach dem Aufrücken auch schnell im GFL-Team. Hier wird er natürlich auch wieder in der kommenden Saison eingesetzt werden.

Max Michael-Lohs freut sich besonders auf das familiäre Umfeld, welches er bei den Knights stets genießen konnte. Die Franken Knights freuen sich über die Rückkehr der beiden Athleten. Unterdessen laufen die Gespräche mit sowohl ehemaligen als auch neuen Spielern weiter. Außerdem fiel in der letzten Woche die Entscheidung bezüglich des vierten US-Importspielers. Nachdem die beiden offensiven US-Kräfte, Jonny West und Kyle Linville, bereits vorgestellt wurden, werden die zwei in der Defense auflaufenden Amerikaner in Kürze bekannt gegeben.

Genannter Kyle Linville, Offense Coordinator, Wide Reciever Coach und auch selbst Wide Reciever, kam bereits am vergangenen Mittwoch in Rothenburg an. Zusammen mit Headcoach Erwin Rieger wird er in den kommenden Wochen nun allem voran an den Feinheiten des Playbooks feilen.

Im Übrigen veranstaltet der American Football Verband Bayern am Montag, 9. Februar um 19:30 Uhr ein Positionstraining für Reciever, O-Liner, und Defensive Backs. Neben Kyle Linville werden A.J. Blazek und Tyler Yelk, beide Profitrainer an der Western Illinios University, die jeweiligen Trainings leiten. Zu der sog. Clinic auf dem Kunstrasen am Stadion in Rothenburg sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Teilnahmegebühr des AFVBy liegt bei 10 Euro, Anmeldung über die Geschäftsstelle des AFVBy, Bezahlung vor Ort.

Text: Constantin Fechner
Foto: Franken Knights (#12 Gunnn, #2 Lohs)

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top