Darmstadt Diamonds

Die Rams Gewinnen gegen Darmstadt Diamonds

Nürnberg Rams vs. Darmstadt Diamonds 2015-05-17 15-47-35

Die Rams nehmen den Darmstädtern Diamten den Glanz 56:13

Trotz der vielen Aktivitäten die heute in Nürnberg waren fanden über 500 begeisterte Football-Fans den Weg zum Zeppelinfeld um die Rams zu unterstützen.

Nach der verspäteten Ankunft der Diamonds wurde der Kick off auf 15:30 Uhr verlegt.

1 Quarter:
Die Darmstädter kickten das Ei und somit starteten die Widder die Angriffserie. Was soll man sagen, gleich in der ersten Angriffsserie übergab der Quarterback AJ Springer das Ei an Cordarious Mann und der lief in die Endzone der Darmstädter, Touchdown. Timo Benschuh verwandelte den PAT, 7:0. Die Diamenten waren ein wenig überrollt worden; als die Nürnberger Defense dann noch deren Feldüberquerung verhinderte und das Ei zurückkam war es Springer selbst, der den nächsten Touchdown scorte, Benschuh legte den PAT nach; 14:0.

2. Quarter:
Die Darmstädter versuchten den Widdern Stand zu halten, doch das wollte nicht so recht gelingen. Ein langer Pass von Springer auf Florian Rabe und der 3 Touchdown konnte auf dem Punktekonto verbucht werden. Benschuh lieferte den PAT; 21:0. Anscheinend steckte den Darmstädtern die lange Anreise noch so in den Knochen, dass es 2 Spielzüge nach dem Touchdown eine Leichtigkeit für Trend Clark war, das Ei zu fumbeln und einen weiteren Touchdown zu erlaufen. Auch hier lieferte Benschuh den PAT; 28:0. Aber Benschuh ist nicht nur für PATs gut, denn den nächsten Pass von Springer verwandelte er zum nächsten Touchdown und ließ es sich auch nicht nehmen den PAT nachzulegen; 35:0. Kurz vor Ende des Quarters gelang es dann den Diamonds doch einmal zu scoren, 35:6 denn den PAT konnte Richard Dilukila blocken. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Halbzeitstand: 35:06 (14:0 / 21:6)

3. Quarter:
Die Rams eröffneten nach der Halbzeit das 3. Quarter. Eigentlich begann es gleich mit einem Touchdown-Return durch Mann, aber davon ließen sich die Rams nicht einschüchtern und so war es wieder Benschuh, der in der nächsten Angriffsserie die Defense machte es den Darmstädtern wieder schwer und hielt. Das Angriffsrecht kam zurück und dann war es der Nachwuchsquarterback Luca Daumenlang, der auf Rabe passte, und der, wie sollte es anders sein, holte den Touchdown, Benschuh den PAT; 49:6.

4. Quarter:
Nun gelang es den Diamenten aus Darmstadt doch noch einmal die Defense zu überwinden und sie konnten einen Touchdown mit. Doch nur wenige Spielzüge später war es wieder der Nürnberger Daumenlang der das Ei diesmal auf Benschuh passte und? Natürlich, Touchdown und ja auch hier ließ es sich Benschuh nicht nehmen und verwandelte den PAT; 56:13.

Endstand: 56:13

Am 24. Mai findet schon das Rückspiel in Darmstadt statt und die Diamonds werden wohl ihren Glanz zurück ergattern wollen, darum heißt es fokusiert bleiben, kämpfen und den Glanz mit nach Nürnberg bringen. Auf diesem Weg wollen wir auch unseren verletzten Spielern, Philip Schweiger, Dani Barani, MJ Ricco und allen anderen eine Gute und Schnelle Genesung auf den Weg schicken.

Fotos: Arne Roßmann | Flickr!

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top