GFL

Universe deutlich überlegen in Mannheim

Mannheim
Foto: Marco Hein

55:0-Sieg in Mannheim / René Möll mit 17 Punkten

Das vierte GFL-Spiel von Samsung Frankfurt Universe war bereits nach dem ersten Quarter entschieden: Die „Men in Purple“ führten zu diesem Zeitpunkt bereits mit 35:0 beim designierten Absteiger Rhein-Neckar Bandits, der am Ende 0:55 verlor und bereits seinen sechsten Vergleich der Saison abgab.

Frankfurts Quarterback Marcus McDade passte nach nur knapp zwei Minuten Spielzeit über 14 Yards auf René Möll, der damit nicht nur das 6:0 erzielte, sondern auch den anschließenden Extrapunkt verwandelte.

39 Sekunden später trug David Giron Jansa einen Punt nach einem erfolglosen Drive der Bandits über 67 Yards zum 13:0 in die Endzone der Mannheimer, die anschließend auch Mölls zweiten Zusatzpunkt mit ansehen mussten.

Nur vier Minuten waren insgesamt gespielt, als Jansa einen kurzen McDade-Pass fing und auf 20:0 erhöhte und auch Möll traf. Das 28:0 brachte ebenfalls Möll auf die Anzeigetafel, nachdem sich Jessie Lewis über 34 Yards in die Endzone der Banditen getankt hatte.

Den fünften Touchdown erzielte Samsung Frankfurt Universe kurz vor dem Seitenwechsel, als Marcus McDade mit einem 10-Yard-Pass Leon LaDeaux fand. René Möll sorgte mit seinem elften Punkt für den 35:0-Quarterstand.

Deutlich an Tempo nahm Universe schließlich nach dem 42:0 aus dem Spiel: Mitte des zweiten Quarters fing Dustin Illetschko einen Bandits-Pass ab und scorte nach einem eindrucksvollen 78-Yard-Lauf. Auch der Zusatzpunkt von Ersatz-Kicker Ricardo Rodrigues saß, bevor der zweite PAT des jungen Frankfurters geblockt wurden. Zuvor hatte LaDeaux auf 48:0 erhöht, nachdem er einen 26-Yard-Pass von McDade gefangen hatte.

Eine Interception von Benjamin Bubik beendete die einseitige Halbzeit.

Mitte des dritten Quarter hätte Möll auf 51:0 erhöhen können, sein 47-Yard-Field-Goal misslang jedoch. Dennoch wechselte Universe nun weitere Back-ups ein und brachte zum ersten Mal auch den zweiten Quarterback Mike Wegzyn, der schließlich Anfang des abschließenden Viertels über 14 Yards auf René Möll passte, der sein eigenes Punktekonto auf 17 Zähler schraubte. Den Schlusspunkt setzte Rodrgiues mit dem PAT zum 55:0.

Text: Michael Wiegand
Foto: Marco Hein

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top