GFL

Universe schlagen Cowboys deutlich

Kicker René Möll Universe vs. Cowboys
Foto: ohne Angabe

Samsung Frankfurt Universe behält im Frankfurter Volksbank Stadion eine weiße Weste. Auch die Munich Cowboys konnten dem GFL-Aufsteiger in der „lila Hölle“ kein Bein stellen: Die Bayern, die auf ihrer Facebookseite vor dem Spiel angekündigt hatten, Universe zerstören zu wollen, unterlagen deutlich mit 14:48.

Die „Men in Purple“ ließen lediglich zwei Scores der Münchner zu. Einmal durch einen Pass von Jake Schaefer auf Julian Zettel Ende des zweiten Quarters, einmal Ende des dritten Quarters, als der Cowboys-Spielmacher erneut seinen Go-to-man fand. Robert Werner war zweimal beim PAT erfolgreich.

Universe hingegen erreichte die Endzone der Cowboys gleich sechsmal und begann gewohnt explosiv. Nach nur 100 Sekunden passte Quarterback Marcus McDade über 14 Yards auf George Robinson, der das 6:0 auf die Anzeigetafel brachte. René Möll verwandelte anschließend den ersten Zusatzpunkt ebenso souverän wie ein Field Goal fünf Minuten später. Mit dem 52-Yard-Field-Goal stellte der 106-Punkte-Spieler der vergangenen Saison einen neuen Universe-Rekord auf und verbesserte seine eigene Bestmarke um fünf Yards.

Bis zum ersten Score der Cowboys erhöhte Universe auf 24:0. McDade fand mit einem 22-Yard-Pass Nate Robitaille, Möll traf den PAT und Manuel „Alter“ Schwede erhöhte mit einem Interception-Return-Touchdown über 51 Yards auf 23:0. Erneut verwandelte Möll den Zusatzpunkt und traf auch zum 31:7, nachdem McDade den vierten Touchdown auf George Robinson geworfen hatte.

Fünf Minuten vor Ende des Quarters überbrückte der US-Quarterback nochmals sechs Yards, fand Tightend Florian Bambuch in der Endzone und erhöhte damit auf 37:7. Mölls letzter Zusatzpunkt, bevor Ricardo Rodrigues übernahm, fand ebenfalls sein Ziel.

Im Abschlussquarter punktete Samsung Frankfurt Universe noch zweimal. Roscoe Baptist kämpfte sich über acht Yards in die Endzone und Rodrigues erhöhte. Den Schlusspunkt setzte einmal mehr René Möll, der sein eigenes Punktekonto mit einem gelungenen Field Goal über 44 Yards erhöhte.

Samsung Frankfurt Universe steht nun vor einem spielfreien Wochenende. Erst am Samstag, 9. Juli, empfangen die „Men in Purple“ die Marburg Mercenaries im Frankfurter Volksbank Stadion. Kick-off ist um 19 Uhr.

Text: Michael Wiegand
Foto: ohne Angabe

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top