Düsseldorf Panther

Panther verlieren in Hildesheim

TD Invaders
Foto: Stefan Mörkels (AmFiD)

Die Relegation rückt wohl immer näher. Auch bei den Hildesheim Invaders, dem starken Aufsteiger aus Niedersachsen, verloren die Düsseldorf Panther nach einer kämpferisch sehr guten Leistung vor 600 Zuschauern knapp mit 37:45 (3:14, 13:17, 8:7, 13:7). „Im ersten Quarter haben uns die Invaders mehr oder weniger überrannt, erst danach haben wir mit der Offense punkten können und es ging dann ein Ruck durch die Mannschaft“ Und da war leider schon der Zug ohne die Raubkatzen abgefahren, die die 14 Punkte die die Gastgeber vorgelegt hatten nicht mehr einholen konnten.

Jonas Kretschmann und Running-Back Phillip Gamble besorgten die ersten Touchdowns der Invaders, aus Sicht der in schwarz gekleideten Gäste traf nur Daniel Schuhmacher aus 40 Yards zwischen die Pfosten zum 3:14. Nach diesen ersten Erfolgen kamen die Düsseldorfer besser ins Spiel und beantworteten mit zwei schönen Touchdowns durch Martin Emos die Punkte der Hildesheimer. Als die Verantwortlichen der Panther in der Halbzeit die Defense anders einstellten, klappte es in der Verteidigung immer besser und die Panther waren drauf und dran, das Spiel zu drehen. „Der Knackpunkt war dann sicher der Kick-Off Return Touchdown der Hildesheimer, von dem wir uns nicht mehr erholt haben“ erinnerte sich Wevelsiep geknickt. Kurz vor Schluss erzielten die Panther durch Geremiaha Gates noch den Anschluss zum 37:45, bekamen sogar dann Ball noch einmal in der eigenen Hälfte, doch nach einem vergebenen vierten Versuch war das Spiel zu Gunsten der Niedersachsen entschieden, die dann den Sieg nach Hause clever nach Hause spielten.

Michael Wevelsiep dachte direkt an die nächste Woche und dem Heimspiel gegen die Adler, die vier Punkte vor den Panthern liegen: „Das nächste Spiel zu Hause gegen die Berlin Adler ist ein entscheidende. Gewinnen wir, haben wir nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Adler. Wenn wir dann noch irgendwo gewinnen und die Adler keine Punkte mehr holen, hätten wir es doch noch geschafft“ Das ist natürlich alles sehr positiv gedacht, was allerdings Hoffnung macht: „Wir hatten gestern sechs Jugendspieler dabei, die das erste Mal in der Ersten gespielt haben und die Sache sehr gut gemacht haben“ freute sich Wevelsiep, und noch mehr, als er morgens sein Mail-Postfach öffnete, denn spontan hatten sich weitere Jugendspieler gemeldet, die nun auch weiter bei den Panthern spielen wollen. Wevelsiep: „Das hat mich sehr gefreut und zeigt ein wenig, dass wir auf dem richtigen Weg sind“

Hildesheim Invaders – Düsseldorf Panther 45:37 (14:3, 17:13, 7:8, 7:13)
600 Zuschauer

6:0 Jonas Kretschmann, 32-Yard-Pass von Zachary Cavanaugh 7:0 Jonas Kretschmann, Extrapunkt
13:0 Phillip Gamble, 13-Yards-Lauf
14:0 Jonas Kretschmann, Extrapunkt
14:3 Daniel Schuhmacher, 40-Yards-Fieldgoal 17:3 Jonas Kretschmann, 28-Yards-Fieldgoal
17:9 Martin Emos, 46-Yards-Pass von Evans
17:10 Daniel Schuhmacher, Extrapunkt
23:10 Reggie Bullock, 3-Yards-Lauf
24:10 Jonas Kretschmann, Extrapunkt
24:16 Martin Emos, 39-Yards-Pass von Evans 30:16 Phillip Gamble, 2-Yards-Lauf
31:16 Jonas Kretschmann, Extrapunkt
31:24 Clark Evans, 15-Yards-Lauf
31:26 Clark Evans, Two-Point-Conversion 37:26 Phillip Gamble, 3-Yards-lauf
38:24 Jonas Kretschmann, Extrapunkt
38:30 Martin Emos, 6-Yards-Pass von Clark Evans
38:31 Martin Schuhmacher, Extrapunkt
44:31 Reggie Bullock, 95 Yards Kick-Off-Return
45:31 Christian Besser, Extrapunkt
45:37 Geremiaha Gates, 15-Yards-Pass von Clark Evans

Text: Marco Block
Foto: Stefan Mörkels (AmFiD)

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top