GFL2

Missglücktes letztes Heimspiel der Nürnberg Rams

Beste Fans - Nürnberg Rams
Foto: ohne Angabe

Der letzte Football-Sonntag dieses Jahr in Nürnberg; das Wetter und die Tabelle sagten ein heißes Spiel voraus.

Es geht um den Platz 3 in der GFL 2 Süd. Über 700 Football-Fans zogen es vor ihre Lokal-Helden zu unterstützen, anstatt das Wetter am See oder im Freibad zu genießen.

Pünktlich um 15 Uhr war Kick Off

1 Quarter:
Die Phantoms eröffneten mit dem Kick Off das Spiel und somit waren die Rams im Angriffsrecht. Die Offense der Nürnberger betrat das Feld, doch anscheinend hatten die Jungs noch mit der Hitze zu kämpfen, denn die Wiesbadener fumbelten das Ei und kämpften sich über das Feld; 0:7. Ein „herber Schlag ins Gesicht“ kann man diese Punkte aus Sicht der Nürnberger nennen, denn in diesem Quarter konnten keine Punkte erzielt werden. Auch die Phantoms konnten den Vorsprung nicht weiter ausbauen.

2. Quarter:
Die Widder waren wieder im Angriffsrecht, doch die Defense der Wiesbadener hielten Stand. Die Nürnberger Defense tat es den Gegnern gleich und verhinderten weitere Punkte. AJ Springer #4 betrat mit „seinen Jungs“ das Feld und passte gekonnt auf Marco Keck #84. Beim nächsten Spielzug lief Springer selbst, er lief und lief und lief, Touchdown. Der PAT wurde auch verwandelt; Gleichstand 7:7.

Die Nürnberger Defense hielt die Phantome unter Kontrolle und holte das Ei zurück. Da war Sie wieder die Offense der Nürnberger. Sie kämpften sich über das Feld doch dann passierte das, was auch schon die ersten gegnerischen Punkte verursachte, die Wiesbadener fumbelten das Ei; 7:14. Mit diesem Punktestand ging es dann auch in die Halbzeit.

Halbzeitstand: 7:14 (0:7 / 7:7)

3. Quarter:
Was die Coaches in der Halbzeit ihren Teams gesagt haben kann sich sicherlich jeder vorstellen, miterleben wollte es aber bestimmt keiner. Die Rams eröffneten mittels Kick die 2. Halbzeit, somit waren die Phantoms im Angriffsrecht. Frisch und abgekühlt kämpften sie sich über das Feld und konnten die Nürnberger Defense überwinden; 7:20 da der PAT der Phantoms misslang. Die Offense der Widder betrat wieder das Feld, doch die Defense der Phantoms hielt und verhinderte, dass die Rams scoren hätten können. Das Ei ging wieder an die Wiesbadener, die arbeiteten sich über das Feld und konnten nicht gestoppt werden; 7:28 da sie noch eine Two-Point-Conversion drauf legten. Die Offense der Nürnberger kam zurück, Springer #4 bediente Keck #84 und Florian Rabe #81 gekonnt mit Pässen und im

4. Quarter:
bedankte er sich mit einem Touchdown für die gute Zusammenarbeit, der PAT ging leider daneben, aber die Rams schlossen wieder an; 13:28. Die Wiesbadener waren wieder im Angriffsrecht und konnten dieses auch aus ihrer Sicht erfolgreich abschließen; 13:35.
Das Ei war wieder in Springers #4 Hände; er bediente Hughes Bernardis #9 um ein neues Firstdown zu erzielen. Im nächsten Spielzug übergab er das Ei an Alvarizares Justin #25; Touchdown auch die Two-Point-Conversion gelang; 21:35. Die Wiesbadener ließen das aber nicht auf sich sitzen und konterten mit einem weiteren Touchdown; 21:41.

Dem Punktestand nicht genug konnten die Wiesbadener noch einen Safety erzielen; 21:43.
Das brachte die Rams so aus der Spur, dass die Phantoms gleich beim Kick Off Return noch einen weiteren Touchdown scoren konnten; 21:50. Wer die Rams kennt, weiß aufgeben gibt es nicht, so mobilisierten sie nochmals alle Kräfte und durch eine ausgezeichnete Teamleistung der Offense konnte Simon Hild #85 noch einen Touchdown erzielen; 29:50. So endete die Partie.

Endstand: 29:50

Auch wenn ein Sieg als krönender Abschluss für das letzte Heimspiel nicht klappte so besteht immer noch ein letzter Funken Hoffnung die Saison 2016 mit dem 3. Tabellenplatz zu beenden. Am 10.09 findet das Nachholspiel in Wiesbaden statt, genau, in Wiesbaden also heißt es jetzt für die Rams noch härter zu trainieren um sich für heute „rächen“ zu können, denn wie jeder weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Rams möchten aber schon einmal Danke sagen, Danke an die Fans, die immer zu ihrer Mannschaft halten, die sie immer supporten und auch motivierende Worte haben. Danke für die tolle Saison mit EUCH, wir freuen uns schon auf 2017 mit Euch.

Text: Barbara Kögel
Foto: ohne Angabe

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top