GFL

Erste Punkte und neuer Sportdirektor für die Huskies

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies
Foto: Michael Zelter

Die Hamburg Huskies leben noch! Mit 21:20 (0:7, 0:6, 14:7, 7:0) holten sich die Schlittenhunde im Auswärtsspiel bei den Hildesheim Invaders den ersten Saisonsieg und präsentierten nach dem Erfolg mit Timothy Speckman auch einen neuen Sportdirektor.

Nach einem Erfolg für die Huskies sah es zunächst allerdings nicht aus: Mit zwei langen Pässen überwanden die Hildesheimer die Defense der Huskies, bei denen offensiv nicht viel zusammen lief. „Die Jungs waren übermotiviert und dadurch kamen wir überhaupt nicht ins Spiel“, so Huskies-Headcoach Sean Embree. So ging es mit einem 0:13-Rückstand in die Halbzeit. Von Niedergeschlagenheit oder Aufgabe aber keine Spur. Embree: „Ich habe gesagt, dass wir das Spiel noch gewinnen“. Gesagt, getan! In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein echter Krimi im Eintracht-Sportpark, vor allem fand Quarterback John Uribe jetzt seine Anspielstationen, die er in der ersten Hälfte mit drei Interceptions in Folge noch verfehlt hatte. Wide Receiver Nassim Amroun fing zwei Pässe in der Endzone, Jugendnationalspieler Tobias Nill zog groß auf und erzielte in seinem zweiten Bundesliga-Spiel seinen ersten Touchdown. Dazu kam eine bärenstarke Defense, die nun kaum noch etwas auf Seiten der Hildesheimer zuließ. Das Spiel war gedreht!

Am Ende war es ein echtes Herzschlagfinale: Erst verschossen die Invaders ein Fieldgoal, dann machten es ihnen die Huskies nach, so dass die Hildesheimer noch nicht einmal zwei Minuten vor Ende der Partei noch einmal in Ballbesitz kamen. Drei Sekunden vor Schluß fängt Huskies- Runningback Colby Goodwyn (!) dann einen langen Pass der Invaders ab – Ende, Sieg, grenzenloser Jubel! „Ich habe in der Highschool Defensive Back und Safety gespielt und bin eigentlich auch immer auf dieser Position angefragt worden, gar nicht als Runningback“, lachte der Amerikaner nach dem Schlusspfiff über seine wichtige Interception. „Aber heute hat uns die Defense das Spiel gewonnen“. „Ich wusste, dass Colby in der Defense gespielt hatte, deshalb hatte ich die Idee, ihn dort einzusetzen“, freute sich Headcoach Embree über seine gelungene Idee.

Als Zugabe zum Sieg verkündete Vorstand Timo Müller anschließend die Verpflichtung von Timothy Speckman als neuen Huskies-Sportdirektor, der ab sofort für die sportlichen Belange der Schlittenhunde verantwortlich ist. Mit Speckman kommt ein alter Bekannter zurück in die Hansestadt: Er war 2014 und 2015 als Offensive Coordinator mitverantwortlich für den Aufstieg in die GFL und den direkten Einzug in die Playoffs.

Scores Hamburg Huskies:
Nassim Amroun #26 – 12
Tobias Nill #2 – 6
Benjamin Hamelmann #2 – 3

Text: Thomas Köhn
Foto: Michael Zelter

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top